TV

Bayerischer Fernsehpreis gibt Schauspiel-Nominierungen bekannt

Am 13. Oktober wird der Bayerische Fernsehpreis vergeben. Nun stehen die Nominierungen für die besten Schauspieler*innen fest.

22.09.2021 10:03 • von Michael Müller
Karoline Schuch ist für den Bayerischen Fernsehpreis 2021 nominiert (Bild: NDR)

Der Bayerische Fernsehpreis 2021 hat am Mittwoch seine Schauspiel-Nominierungen bekanntgegeben. Als beste Schauspielerin in den Kategorien "Fernsehfilme" sowie "Serien und Reihen" gehen Miriam Stein für ihre Rollen in "Unterleuten - das zerrissene Dorf" (ZDF), Martina Gedeck für ihre Rolle in "Oktoberfest 1900" (ARD Degeto/BR/MDR/WDR) und Karoline Schuch für ihre Rolle in "Das Geheimnis des Totenwaldes" (NDR/ARD Degeto) ins Rennen.

Bei den Herren sind es Rainer Bock für seine Rollen in der zweiten Staffel "Das Boot" (Sky, ZDF) und für den Zweiteiler "Der Überläufer" (ARD Degeto/NDR/SWR), Jannik Schümann für seine Rolle in "9 Tage wach" (ProSieben) und Barry Atsma für seine Rolle in "Du sollst nicht lügen" (Sat1).

Der Bayerische Fernsehpreis wird am 13. Oktober im Rahmen einer Sendung im BR Fernsehen verliehen. Neben dem Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten werden dabei auch die Preise "Blauer Panther" in fünf Kategorien vergeben: Informationsprogramme, Fernsehfilme (fiktional), Serien und Reihen (fiktional), Unterhaltungsprogramme sowie Kultur- und Bildungsprogramme.

Bayerns Digital- und Filmministerin Judith Gerlach erklärt: "Trotz der immer noch schwierigen Corona-Situation sind auch im vergangenen Jahr viele bemerkenswerte TV-Produktionen entstanden. Egal, ob fesselnde Dokumentation, spannende Krimiserie oder lustige Abendunterhaltung - Fernsehen ist immer noch eine der wichtigsten Mediennutzungen bei uns und es freut mich, dass es weiterhin so qualitativ hochwertige Programmangebote gibt. Die Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises ist deshalb gerade in diesen schwierigen Zeiten auch ein wichtiges Signal an die Branche."

In allen Kategorien konnten Eigen-, Co- oder Auftragsproduktionen eingereicht werden, die zwischen dem 01.03.2020 und dem 28.02.2021 erstmals ausgestrahlt wurden. Die Preisträger werden von einer Jury gewählt, bestehend aus Klaus Schaefer (Vorsitz), Marcus Ammon, Christian Berger, Matthias Fack, Susanne Freyer, Jana Kaun, Natalie Müller-Elmau, Adina Mungenast, Christina Stangl und Tom Zwiessler.

Die TV-Sendung zur Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises wird am 13. Oktober um 22 Uhr im BR Fernsehen ausgestrahlt. Bereits ab 8 Uhr steht die Sendung an diesem Tag in der BR Mediathek zur Verfügung. Die Preisträger werden ebenfalls bereits vorab per Pressemitteilung bekanntgegeben.