Kino

Arthouse-Kinocharts: "Je suis Karl" ist bester Neueinsteiger

"The Father" konnte die Spitzenposition der Arthouse-Kinocharts erneut verteidigen, wurde allerdings von "Je suis Karl" beim Kopienschnitt auf Platz zwei verwiesen.

21.09.2021 11:58 • von Barbara Schuster
"Je suis Karl" ist bester Neueinsteiger in den Arthouse-Charts (Bild: Pandora)

Seit nunmehr vier Wochen thront The Father" mit Anthony Hopkins in der Titelrolle auf Platz eins der Programmkinocharts. Bester Neueinsteiger auf Platz zwei war diese Woche Christian Schwochows Je suis Karl", der sogar hinsichtlich Kopienschnitt die Nase vor "The Father" hatte. Von den weiteren Neustarts schaffte es nur der Dokumentarfilm Paolo Conte - Via con me" in dasTop-10-Ranking und landete auf Platz neun. Der mehrfach ausgezeichnete Berlinale Publikumsliebling Herr Bachmann und seine Klasse" verpasste die Charts.

1 "The Father"

2 "Je suis Karl"

3 "Die Unbeugsamen"

4 "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull"

5 "Der Rausch"

6 "Der Rosengarten von Madame Vernet"

7 Nomadland"

8 "Fabian oder Der Gang vor die Hunde"

9 "Paolo Conte - Via con me"

10 "Promising Young Woman"

Die Arthouse-Kinocharts werden erstellt von Comscore und der AG Kino-Gilde und bilden die Hitliste der Filme nach Besucherzahlen in den Mitgliedskinos des Verbands ab.