Kino

Arthouse-Kinocharts: "The Father" macht das Triple

"The Father" führt zum dritten Mal in Folge souverän die deutschen Programmkinocharts an. Der beste Neuzugang war "Der Rosengarten von Madame Vernet" auf Rang fünf.

15.09.2021 09:05 • von Heike Angermaier
"The Father" weiterhin vorn in der Zuschauergunst (Bild: Tobis)

The Father" führt zum dritten Mal in Folge souverän die Arthouse-Kinocharts an. Das Oscar-prämierte Drama wurde um einige Locations aufgestockt und konnte mit 23.427 Zuschauer*innen am vergangenen Wochenende sogar um 14 Prozent zulegen. Auch im Besucherschnitt ist es die Nummer eins. Zum Welt-Alzheimer-Tag am 21. September wurden inzwischen einige Sondervorführungen angekündigt. Auf Rang zwei folgte wie in der Vorwoche Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull" als bester deutscher Titel mit 15.716 Zuschauer*innen. Auf Rang drei und vier platzierten sich wie in der Vorwoche "Die Unbeugsamen" und Dauerbrenner Der Rausch", der nach acht Wochenenden bereits 320.641 Zuschauer*innen vorweisen kann. Erst auf Rang fünf meldete sich mit der französischen Komödie "Der Rosengarten von Madame Vernet" der erste Neuling in der Top Ten der Programmkinos. Für sie wurden 14.152 Tickets gelöst. Mit der Berlinale-Premiere Curveball - Wir machen die Wahrheit" schaffte es noch ein deutscher Neuling in die Top Ten. Die Politsatire von Johannes Naber und der Firma Bon Voyage Films wurde von 2200 Kinogänger*innen gesehen und belegte Platz zehn der Arthousecharts:

1 "The Father"

2 "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull"

3 "Die Unbeugsamen"

4 "Der Rausch"

5 (Neu) "Der Rosengarten von Madame Vernet"

6 Nomadland"

7 Fabian oder der Gang vor die Hunde"

8 Promising Young Woman"

9 Der Hochzeitsschneider von Athen"

10 (Neu) "Curveball - Wir machen die Wahrheit"

Die Arthouse-Kinocharts werden erstellt von Comscore und der AG Kino-Gilde und bilden die Hitliste der Filme nach Besucherzahlen in den Mitgliedskinos des Verbands ab.