Kino

Kinocharts USA: Everybody Loves Kung Fu Fighting

In den US-Kinos bleibt die Labor-Day-Sensation "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" das Maß der Dinge. Der Marvel-Film hält sich souverän auf Platz eins, während James Wans Rückkehr zum Horrorfilm, "Malignant", auch in Nordamerika scheitert.

12.09.2021 18:46 • von Thomas Schultze
"Shang-Chi" schlägt weiterhin auf Platz eins zu (Bild: Disney)

In den US-Kinos bleibt die Labor-Day-Sensation Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" das Maß der Dinge. Der Marvel-Film hält sich souverän auf Platz eins mit 35,7 Mio. Dollar - das ist das drittbeste zweite Wochenende eines Septemberstarts nach den beiden "IT"-Filmen. Gesamt schlagen für den enorm unterhaltsamen Actionkracher nunmehr 145,6 Mio. Dollar Boxoffice zu Buche. Er ist schon jetzt der vierterfolgreichste Titel des Jahres, wie auch der gesamten Corona-Ära.

Platz zwei hielt Free Guy" mit 5,8 Mio. Dollar am fünften Wochenende. Gesamt hat der Actionspaß mit Ryan Reynolds nunmehr 101,8 Mio. Dollar umgesetzt - bereits der vierte Film im Verleih von Disney in diesem Jahr, der neunstellige Umsatzzahlen schreibt. Insgesamt haben 2021 überhaupt nur sechs Filme die 100-Mio.-Dollar-Marke passieren können. Dass "Free Guy" sich noch einmal die Silbermedaille sichern konnte, hänt auch damit zusammen, dass James Wans Rückkehr zum Horrorfilm, Malignant", auch in Nordamerika scheitert: Sein Schocker muss in 3485 Kinos mit einem Einspiel von nur 5,6 Mio. Dollar Vorlieb nehmen.

Candyman" kommt dahinter an Wochenende drei auf 4,8 Mio. Dollar und steht mit gesamt 48 Mio. Dollar Umsatz kurz davor, die 50-Mio.-Dollar-Hürde zu nehmen. Die Top fünf komplettiert Jungle Cruise" mit 2,4 Mio. Dollar Einspiel am siebten Wochenende und einem Gesamtergebnis von 109,9 Mio. Dollar.