Kino

Foto des Tages: "Salamandra" feiert Weltpremiere in Venedig

Die deutsch-französisch-brasilianische Produktion "Salamandra" feierte soeben Weltpremiere auf der 78. Mostra im Wettbewerb der Critics' Week. Die Pariserin Catherine (Marina Foïs) will in Brasilien bei ihrer Schwester (Anna Mouglalis) Abstand von ihrem alten Leben gewinnen. Sie beginnt eine Affäre mit einem geheimnisvollen jüngeren Mann, der in ihr die Besessenheit auslöst, sich selbst zu zerstören und gleichzeitig neu zu erfinden. Sven Schnell von San Cinema hat den Film koproduziert, gefördert von der MFG. Im Januar 2022 wird er im Verleih der Alpenrepublik in den deutschen Kinos starten. Das Foto zeigt (v.l.n.r.): Amélie Linder (Alpenrepublik), Produzent Sven Schnell, Regisseur Alex Carvalho, Executive Producer Silke Wilfinger, Xavier Chotard (Alpenrepublik). Foto: Alpenrepublik (PR-Veröffentlichung)

06.09.2021 07:27 • von Jochen Müller
Bei der Weltpremiere von "Salamandra" in Venedig (v.l.n.r.): Amélie Linder (Alpenrepublik), Produzent Sven Schnell, Regisseur Alex Carvalho, Executive Producer Silke Wilfinger, Xavier Chotard (Alpenrepublik) (Bild: Alpenrepublik)

Die deutsch-französisch-brasilianische Produktion Salamandra" feierte soeben Weltpremiere auf der 78. Mostra im Wettbewerb der Critics' Week. Die Pariserin Catherine (Marina Foïs) will in Brasilien bei ihrer Schwester (Anna Mouglalis) Abstand von ihrem alten Leben gewinnen. Sie beginnt eine Affäre mit einem geheimnisvollen jüngeren Mann, der in ihr die Besessenheit auslöst, sich selbst zu zerstören und gleichzeitig neu zu erfinden. Sven Schnell von San Cinema hat den Film koproduziert, gefördert von der MFG. Im Januar 2022 wird er im Verleih der Alpenrepublik in den deutschen Kinos starten. Das Foto zeigt (v.l.n.r.): Amélie Linder (Alpenrepublik), Produzent Sven Schnell, Regisseur Alex Carvalho, Executive Producer Silke Wilfinger, Xavier Chotard (Alpenrepublik). Foto: Alpenrepublik (PR-Veröffentlichung)