Festival

2G-Regel beim Toronto International Film Festival

Mitarbeiter, Teilnehmer und Besucher des Toronto International Film Festival, das im September wieder vor Ort stattfinden wird, müssen entweder den Nachweis einer vollständigen Covid-Impfung oder einen negativen Test vorlegen.

24.08.2021 08:04 • von Jochen Müller
Wer am Toronto International Film Festival teilnehmen will, muss entweder geimpft oder getestet sein (Bild: Toronto International Film Festival)

Nachdem das Toronto International Film Festival im vergangenen Jahr überwiegend digital abgehalten wurde, wird es von 9. bis 18. September wieder digital stattfinden. Via Twitter haben die Festivalverantwortlichen jetzt bekannt gegeben, dass alle Mitarbeiter, Besucher und Teilnehmer des Festivals entweder den Nachweis einer vollständigen Covid-Impfung mit den in Kanada zugelassenen Impfstoffen (Moderna, Pfizer/BioNTech, Johnson & Johnson und AstraZeneca) oder einen negativen Covid-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, vorlegen müssen. Darüber hinaus dürften bei der Anreise - die kanadischen Grenzen sind für nicht notwenige Reisen aus den USA seit 9. August geöffnet, für den Reisende aus dem Rest der Welt wird dies ab 7. September der Fall sein (wir berichteten) - keine Covid-Symptome auftreten.

Kanada verfügt derzeit über die niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz in der westlichen Hemisphäre (Nordamerika und Westeuropa). Mit 73,7 Prozent ist der Anteil der vollständig Geimpften einer der höchsten weltweit; in Toronto liegt er sogar bei 74,9 Prozent.