Festival

Musikfilmtage Oberaudorf eröffnen mit "Paolo Conte - Via Con Me"

Vom 15. bis 19. September finden zum 14. Mal die Musikfilmtage Oberaudorf statt. Eröffnet werden sie von Giorgio Verdellis Dokumentarfilm "Paolo Conte - Via Con Me".

19.08.2021 14:58 • von Jochen Müller
Die Dokumentation "Paolo Conte - Via Con Me" eröffnet die 14. Musikfilmtage Oberaudorf (Bild: Prokino (Studiocanal))

Einen Tag vor seinem deutschen Kinostart eröffnet Giorgio Verdellis Dokumentarfilm Paolo Conte - Via Con Me" über den italienischen Liedermacher Paolo Conte, der von der "New York Times" schon mit Tom Waits und Randy Newman verglichen worden war, am 15. September die 14. Musikfilmtage Oberaudorf.

Wie die Veranstalter heute mitteilen, stehen außerdem u.a. noch Liesl Tommys Aretha-Franklin-Biopic Respect" mit Jennifer Hudson in der Hauptrolle, Shane", Julien Temples Dokumentarfilm über den Sänger der "Pogues", Shane MacGowan, Spike Lees Konzertfilm "David Bryne's American Utopia", der Dokumentarfilm "Silencio" über die Fado-Gemeinschaft in Lissabon, der Jazz-Film Jazz an einem Sommerabend" und Walter Steffens Alpen-Wander-Musik-Movie "Auf Tour - Z'Fuaß" auf dem Programm der Musikfilmtage Oberaudorf. Als Vorpremiere wird in Oberaudorf James Erskines Billie - Legende des Jazz" gezeigt, als Special-Screening Marcus H Rosenmüllers Animationsfilm "Rotzbub". Darüber hinaus werden auf dem Musikfilmtagen Oberaudorf vier Kurzfilme der HFF München zu sehen sein.

Neben Live-Musik-Auftritten von Filmmusikkomponist Gerd Baumann und seiner Band "Parade" sowie der Musikkapelle Oberaudorf, die Filmmusik mit Blasinstrumenten zum besten gibt, steht am Sonntag, 19. September, auch wieder der traditionelle Frühschoppen im Ochsenwirt auf dem Programm des Festivals. Gäste sind diesmal HFF-Präsidentin Bettina Reitz und der Münchner "Tatort"-Kommissar Miroslav Nemec.

Weitere Informationen unter www.musikfilmtage-oberaudorf.de.