Kino

Kinocharts Österreich: Neustarts können "Kaiserschmarrndrama" nichts anhaben

Gegen die neu gestarteten "Free Guy" und "The Forever Purge" konnte die siebte Eberhoferkrimi-Verfilmung Platz eins der österreichischen Kinocharts am vergangenen Wochenende verteidigen.

17.08.2021 13:52 • von Jochen Müller
Auf dem Weg zur ersten Umsatzmillion in Österreich: "Kaiserschmarrndrama" (Bild: Constantin)

Kaiserschmarrndrama" bleibt auch an seinem zweiten Wochenende an der Spitze der österreichischen Kinocharts. Die siebte Eberhoferkrimi-Verfilmung büßte im Vergleich zu ihrem Startwochenende zwar rund 55 Prozent ein, landete aber mit 180.000 Euro (gesamt: 935.000 Euro) noch souverän auf der Eins.

Die Plätze zwei und drei belegten mit Free Guy" (112.000 Euro; inkl. Previews: 140.000 Euro) und The Forever Purge" (101.416 Euro; inkl. Previews: 123.000 Euro) zwei Neustarts.

Der fünfte Film des Horror-Franchises hatte allerdings nur wenige Euro Vorsprung vor dem Viertplatzierten, The Suicide Squad", der nach einem Wochenendeinspiel von 101.203 Euro insgesamt bei 581.000 Euro steht. Das Tom & Jerry"-Update spielte an seinem Startwochenende in den österreichischen Kinos 83.000 Euro (inkl. Previews: 159.000 Euro) ein und beschließt damit die Top Fünf.

Als einziger weiterer Neustart in den Top 25 der österreichischen Kinocharts belegte Michel Francos New Order - Die neue Weltordnung" mit einem Einspiel von etwas mehr als 3.000 Euro Platz 22.

Die Top Ten der österreichischen Kinocharts