Kino

Kinocharts Frankreich: "Kaamelott" regiert weiter

"Kaamelott - premier volet" konnte sich an seinem zweiten Wochenende gut halten und verteidigte seinen Spitzenplatz in den französischen Kinocharts problemlos gegen die Neustarts "Jungle Cruise" und "The Suicide Squad". Vom letztwöchigen, massiven Einbruch durch die Einführung der Pflicht zur Vorlage eines Gesundheitspasses erholten sich die Zahlen nicht.

03.08.2021 13:02 • von Heike Angermaier
"Kaamelott" hält US-Neulinge in Schach (Bild: SND)

Der französische Kinomarkt steht weiter unter dem Eindruck der Schockwelle, die die Einführung der Pflicht zur Vorlage des sogenannten "Gesundheitspasses" auslöste. Die Besucherzahlen der Toptitel waren am vergangenen Wochenende dramatisch eingebrochen, Neueinsteiger konnten nicht für vergleichbare Furore sorgen wie jene der Vorwochen. Zwar hat sich die Situation insoweit stabilisert, als die Drops der Bestandsfilme nun wieder eher normalen Mustern folgen - aber der Gesamtmarkt bleibt deutlich von den Fabelzahlen entfernt, die in Frankreich vor der Verschärfung der Corona-Maßnahmen erzielt wurden.

Kaamelott - premier volet" konnte sich an seinem zweiten Wochenende mit einem Drop von rund 27 Prozent gut halten und verteidigte seinen Spitzenplatz in den französischen Kinocharts mit 384.391 Zuschauer*innen aus über 800 Locations. Gesamt kann die Komödie nach einem Serienerfolg bereits 1,4 Mio. Kinobesucher*innen vorweisen. Die beiden großen Hollywoodneustarts Jungle Cruise" und "The Suicide Squad" waren nicht nur wegen deutlich geringerer Locationzahl unterlegen. Das Disney-Abenteuer nach der gleichnamigen Freizeitparkattraktion lief in 538 Locations an und kam auf 208.548 Zuschauer*innen. Für die in ein paar mehr Kinos angelaufene, aber für ein erwachsenes Publikum gedachte Neuverfilmung der DC Comic-Reihe "The Suicide Squad" wurden 194.446 Tickets gelöst.

Dahinter auf Rang vier konnte auch die Nummer eins von vor zwei Wochen, Fast & Furious 9", mit 124.777 Zuschauer*innen als letzter Titel in den Charts noch ein sechsstelliges Ergebnis verzeichnen. Gesamt hält das jüngste Sequel des Hitfranchise bei rund 1,7 Mio. Besucher*innen. Dahinter meldete sich der Vorwochenneuling Space Jam: A New Legacy" noch vor der neuen Familienfilmkonkurrenz Spirit - Frei und ungezähmt". Das Sequel zum Hybridfilm verbuchte knapp 85.000, das Sequel des Animationsfilms knapp 76.000 Besucher*innen. Damit verwies Letztgenannter die ältere Animationsfilmkonkurrenz des eigenen Studios Universal, "Die Croods - Alles auf Anfang", auf die Sieben.

Black Widow", wie "Die Croods 2" bereits seit vier Wochenenden im Einsatz, steht auf der Acht bei gesamt 1,5 Mio. Zuschauer*innen vor dem viertbesten Neuling. Die Ensemblekomödie "C' est la vie" von Julien Rambaldi startete mittelprächtig knapp 59.000 Zuschauer*innen und einem nur hauchdünnen Vorsprung vor dem Thriller Old".

Die Top 15 der französischen Kinocharts