Kino

Starker Start von "Raging Fire" am chinesischen Boxoffice

Der letzte Film des im August vergangenen Jahres verstorbenen Regisseurs Benny Chan hat an seinem Startwochenende in China knapp 40 Mio. Dollar eingespielt.

02.08.2021 14:30 • von Jochen Müller
Die neue Nummer eins in China: "Raging Fire" (Bild: Sil-Metropole Organisation)

Mit einem Einspiel von umgerechnet 37,2 Mio. Dollar hat "Raging Fire", der letzte Film des aus Hongkong stammenden Filmemachers Benny Chan, an seinem Startwochenende Platz eins der chinesischen Kinocharts belegt; Chan war im August vergangenen Jahres an den Folgen einer Krebserkrankung im Alter von 58 Jahren verstorben. In "Raging Fire" spielt Donnie Yen, einer der beliebtesten Schauspieler des Fernen Ostens, einen rechtschaffenen Polizisten, der von seiner Vergangenheit eingeholt wird, als ein früherer Schützling von ihm korrupt wird und auf Rache sinnt.

Platz zwei am chinesischen Boxoffice am vergangenen Wochenende belegte Leste Chens "Upcoming Summer", der an seinem Startwochenende auf 20,6 Mio. Dollar kam, gefolgt vom Spitzenreiter der Vorwoche, "Green Snake", der nach einem Wochenendeinspiel von 10,8 Mio. Dollar insgesamt bei 56,8 Mio. Dollar steht.

Nachdem in den chinesischen Kinos in den vergangenen knapp zwei Monaten keine ausländischen Filme starten durften, wird das Bob, der Streuner"-Sequel, Ein Geschenk von Bob", der erste ausländische Film sein, der in den chinesischen Kinos startet.