Kino

Kinocharts Deutschland: Wieder siebenstellig!

Ein Schwung solider Neustarts kam dem unveränderten Spitzenreiter "Fast & Furious 9" zu Hilfe, um die Besucherzahlen am Wochenende in den deutschen Kinos wieder siebenstellig zu machen. Für sich allein mehr als 100.000 Besucher unter den Neuen schaffte indes nur "Ostwind - Der große Orkan".

02.08.2021 07:34 • von Thomas Schultze
Bester Neustart in den deutschen Kinos: "Ostwind - Der große Orkan" (Bild: Constantin)

DER SPITZENREITER

Ein Schwung solider Neustarts kam dem unveränderten Spitzenreiter Fast & Furious 9" zu Hilfe, um die Besucherzahlen am Wochenende in den deutschen Kinos wieder siebenstellig zu machen. Der Actionkracher mit Vin Diesel und Co. kam am dritten Wochenende auf ansehnliche 215.000 Besucher und 2,1 Mio. Euro Umsatz. Gesamt bewegt sich der vor einer Woche mit dem Bogey ausgezeichnete Film auf 1,4 Mio. Zuschauer zu und macht nunmehr Jagd auf Tenet", dem mit 1,65 Mio. Kinogängern bislang erfolgreichsten Kinofilm der Corona-Ära.

DIE WEITEREN TITEL DER TOP 5

Für sich allein mehr als 100.000 Besucher unter den Neuen schaffte indes nur Ostwind - Der große Orkan". Der Abschluss des "Ostwind"-Franchise, diesmal erstmals inszeniert von Drehbuchautorin Lea Schmidbauer, belegte Platz zwei mit 110.000 Zuschauern und 815.000 Euro Einspiel in 609 Kinos. Der mehr als ein Jahr verschobene Film lag damit zwar spürbar hinter dem Startergebnis des Vorgängers, Ostwind - Aris Ankunft", der mit 170.000 Besuchern gestartet war, aber besser als der erste Teil - und vor allem sorgte er für nötige Bewegung in den deutschen Kinos.

Dahinter folgen noch drei weitere Neulinge: Jungle Cruise" schaffte es bei 660.000 Euro Umsatz und etwas mehr als 70.000 Besuchern auf Platz drei, konnte sein Potenzial indes nicht entfalten, weil der Abenteuerfilm mit Dwayne Johnson als Disney-Titel, der parallel zum Kinostart als VIP-Angebot auf Disney+ erhältlich ist, wie zuvor schon Black Widow" lediglich in 260 Kinos gebucht werden konnte. Cash Truck", der neue Film von Guy Ritchie, in dem erstmals seit den ganz frühen Arbeiten des Regisseurs Jason Statham wieder die Hauptrolle spielt, legt mit 70.000 verkauften Tickets und einem Einspiel von 640.000 Euro in 347 Kinos los - das ist nur unwesentlich schwächer als der kurz vor Beginn des ersten Lockdowns gestartete Ritchie-Film The Gentlemen", der mit 90.000 Besuchern loslegte. Die Top fünf beschließt Old" von M Night Shyamalan, der es in 333 Kinos auf 60.000 Kinogänger und 550.000 Euro Umsatz brachte.

DIE WEITEREN NEUSTARTS DER TOP 20

Auf Platz elf geht Generation Beziehungsunfähig" von Helena Hufnagel mit Frederick Lau und Luise Heyer ins Rennen, der in 290 Kinos an den ersten vier Tagen 37.000 Besucher und 340.000 Euro Kasse vorweisen kann. Auf Platz 18 findet sich zudem noch The Green Knight", der es in 128 Kinos auf 7100 Zuschauer und 65.000 Euro Boxoffice brachte.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN IN DER TOP 20

Auf Platz neun gedeiht "Die Olchis - Willkommen in Schmuddelfing" von Toby Genkel und Jens Mølller ganz ausgezeichnet: Mit 65.000 Besuchern und 445.000 Euro Umsatz legte der Animationsfilm im Vergleich zum Startwochenende noch einmal zu! Catweazle" belegt an einem Wochenende, an dem insgesamt zehn Titel mehr als 50.000 Zuschauer vorweisen konnte, den 15. Platz mit weiterhin erfreulichen 32.000 Zuschauern und 250.000 Euro Einspiel am fünften Wochenende. Und Weißbier im Blut" (6000 Besucher/50.000 Euro Einspiel am zehnten Wochenende) und Nebenan" 5200 Besucher/46.000 Euro Einspiel) beschließen die Top 20.

Insgesamt können die ersten 20 in Deutschland wieder starke Zahlen vorweisen, mit 1,05 Mio. Besuchern und 9,0 Mio. Euro Umsatz.