Kino

Kinocharts USA: Shyamalahm

Ein paar aussichtsreiche Neustarts in den US-Kinos, aber keine überzeugenden Zahlen. M. Night Shyamalan belegt mit seinem neuen Schocker "Old" zum siebten Mal den ersten Platz, schreibt aber die schwächsten Startzahlen eines breit gestarteten Films in seiner Karriere.

25.07.2021 18:42 • von Thomas Schultze
"Old" sieht an den US-Kinokassen eher alt aus - international wird es richten (Bild: Universal)

Ein paar aussichtsreiche Neustarts in den US-Kinos, aber keine überzeugenden Zahlen. M Night Shyamalan belegt mit seinem neuen Schocker Old" zum siebten Mal den ersten Platz, schreibt aber die schwächsten Startzahlen eines breit gestarteten Films in seiner Karriere. Mit 16,5 Mio. Dollar in 3355 Kinos liegt er sogar hinter Das Mädchen aus dem Wasser", der 2006 mit 18,0 Mio. Dollar gestartet war. US-Analysten spekulieren indes, dass die ansteigenden Infektionen mit der Delta-Variante des Coronavirus eine Rolle bei den eher enttäuschenden Zahlen gespielt haben könnten, zumal auch Snake Eyes: GI Joe Origins" deutlich hinter den Erwartungen zurückblieb. Das Reboot des GI Joe"-Franchise, inszeniert von Robert Schwentke und mit Henry Golding als neuem Star und einzigem wirklich namhaften Darsteller (nachdem der originale "G.I. Joe" von 2009 immerhin Namen wie Dennis Quaid oder Channing Tatum hatte vorweisen können), blieb deutlich hinter den Erwartungen zurück und startete in 3521 Kinos mit lediglich 13,3 Mio. Dollar.

Black Widow" hielt sich mit 11,6 Mio. Dollar am dritten Wochenende auf Platz drei und kann gesamt 154,8 Mio. Dollar Boxoffice vorweisen, womit der Marvel-Film schon bald Fast & Furious 9" als erfolgreichsten Film der Covid-Ära ablösen dürfte: "FF9" belegte mit 4,7 Mio. Dollar am fünften Wochenende Platz fünf und hält aktuell bei 163,3 Mio. Dollar. Auf dem vierten Platz landete Space Jam: A New Legacy" mit 9,6 Mio. Dollar am zweiten Wochenende. Gesamt schlagen für den Faniliemspraß mit LeBron James 51,3 Mio. Dollar zu Buche.