Kino

Quartalsbilanz: AT&T zeigt sich mit HBO Max-Entwicklung zufrieden

AT&T berichtet aktuell, dass die Services HBO/HBO Max im zweiten Quartal in den USA 2,8 Mio. Abonnent*innen hinzugewonnen haben. Global kommt HBO/HBO Max auf 67,5 Mio.

22.07.2021 14:38 • von Jörg Rumbucher
- (Bild: Warner Bros.)

Unter Vorlage der Q2 2021-Bilanzzahlen berichtet der WarnerMedia-Mutterkonzern AT&T, dass zum Quartalsende HBO und HBO Max im Heimatmarkt USA auf 47 Mio. Abonnent*innen kamen. In der Berichtsperiode seien 2,8 Mio. Kund*innen gewonnen worden. Gegenüber dem Vorjahresquartal 2020 betrage das Plus 10,7 Mio. Die globale Zahl der HBO/HBO Max-Abos sei von etwa 63,9 Mio. (Stand Ende März) auf 67,5 Mio. gestiegen. In den internationalen Märkten seien 760.000 Abos hinzugekommen.

HBO Max war kürzlich in Lateinamerika eingeführt worden. In den USA wurde eine werbeunterstützte Tarifoption eingeführt.

Des Weiteren teilte AT&T mit, dass der Durchschnittsumsatz pro Kunde für HBO/HBO Max 11,90 Dollar betrug. Insgesamt zeigte sich das Unternehmen mit der Entwicklung im Streamingmarkt sehr zufrieden. HBO habe sich von einem stagnierenden Sechs-Mrd.-Dollar-Geschäft zu einem mit acht Mrd. Dollar entwickelt. WarnerMedias Direct-to-Consumer-Aboumsätze seien im Berichtzeitraum um 40 Prozent gewachsen.

"HBO Max hatte ein weiteres starkes Quartal und ist dem Plan voraus, eine führende Direct-to-Consumer-Streaming-Plattform zu werden, sowohl mit abonnenten- als auch werbegestützter Auswahl. Infolgedessen erhöhen wir unsere globale HBO Max Jahresendprognose", so AT&T-CEO John Stankey.

Der Umsatz von WarnerMedia stieg im zweiten Quartal um 30,7 Prozent auf 8,8 Mrd. Dollar; das Betriebsergebnis fiel um 11,3 Prozent auf 1,7 Mrd. Dollar aufgrund anhaltender Investitionen in HBO Max und höherer Kosten für Sportrechte.

Die Umsätze mit Kinoproduktionen beliefen sich im zweiten Quartal auf 1,28 Mrd. Dollar, gegenüber 1,03 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz mit TV-Produkten fiel von 1,88 auf 1,68 Mrd. Dollar.

Zu den Filmen, die in die Ergebnisse des zweiten Quartals eingeflossen sind, zählen Titel wie "Godzilla vs Kong", "Conjuring 3: Im Bann des Teufels" und "Mortal Kombat".