Produktion

August Diehl übernimmt Hauptrolle in russischer Literaturverfilmung "Woland"

In der russischen Big-Bugdet-Produktion "Woland", die lose auf Michael Bulgakows Bestsellerroman "Der Meister und Margarita" basiert, übernimmt August Diehl die Hauptrolle.

22.07.2021 12:46 • von Jochen Müller
August Diehl (Bild: Imago/Eventpress)

Mit August Diehl in der Hauptrolle inszeniert Michael Lockshin nach einem Drehbuch, das er zusammen mit Roman Kantor geschrieben hat, die mit 15 Mio. Dollar budgetierte Literaturverfilmung "Woland". Das berichtet "Deadline.com".

In dem lose auf Michael Bulgakows Bestsellerroman "Der Meister und Margarita" basierenden Drama, dessen Handlung Bulgakow mit seiner eigenen Geschichte verwoben hat, spielt Diehl an der Seite von Julia Snigir und Evgeny Tsyganov einen vielversprechenden jungen Schriftsteller im Moskau der 1930er Jahre, der sich gerade mitten in einem literarischen und politischen Skandal befindet. Sein neuer Roman wird gerade im Visier harter ideologischer Kritik. Der Vorwurf: die in dem Buch enthaltene lebhafte Beschreibung von Jesus Christus sei in der atheistischen Sowjetunion inakzeptabel. Kurz darauf verliebt er sich in die verheiratete Margarita und beginnt - inspiriert von seinen Gefühlen -, einen neuen Roman zu schreiben.

Produziert wird "Woland", dessen Dreharbeiten schon begonnen haben, von Ruben Dishdishyan, Leonard Blavatnik und Igor Tolstunow. Der Kinostart ist für Dezember 2022 geplant.