Kino

Kinocharts Großbritannien: "Black Widow" hält Neustarts in Schach

Nachdem "Black Widow" in der Vorwoche den besten Start während der Corona-Pandemie in den britischen Kinos hingelegt hatte, konnte er Platz eins am vergangenen Wochenende gegen drei Neustarts verteidigen.

20.07.2021 13:35 • von Jochen Müller
"Black Widow" konnte Platz eins der britischen Kinocharts an seinem zweiten Wochenende verteidigen (Bild: Disney)

Black Widow", dem vor einer Woche der beste Start in den britischen Kinos während der Corona-Pandemie gelungen war, konnte seine Spitzenposition am vergangenen Wochenende mit einem Einspiel von umgerechnet rund 2,1 Mio. Euro verteidigen und steht damit insgesamt bei etwas mehr als 13 Mio. Euro.

Die Plätze zwei bis vier der britischen Kinocharts gingen durchweg an Neustarts: der neue Spitzenreiter der US-Kinocharts, Space Jam: A New Legacy", erzielte mit knapp 1,6 Mio. Euro noch ein siebenstelliges Einspiel, was dem Horroractioner The Forever Purge" (843.000 Euro) und dem Animationssequel "Die Croods - Alles auf Anfang" (815.000 Euro) auf den Folgeplätzen nicht gelang.

Komplettiert wird die Top fünf der britischen Kinocharts durch Fast & Furious 9", der nach einem Wochenendeinspiel von 520.000 Euro insgesamt bei 16,5 Mio. Euro steht.

Direkt dahinter auf der Sechs platzierte sich mit dem Sequel Escape Room 2: No Way Out" (325.000 Euro) ein weiterer Neustart. Mit dem Dokumentarfilm Summer of Soul" (73.00 Euro) auf der Zehn schaffte ein fünfter Neustart am vergangenen Wochenende den Sprung in die Top Ten der britischen Kinocharts.

Als weitere Neulinge landeten Quentin Dupieux' "Deerskin" (28.000 Euro) und Uberto Pasolinis Nowhere Special" (25.000 Euro) auf den Plätzen 15 und 16 der britischen Kinocharts.

Die Top 15 der britischen Kinocharts