Kino

Kinocharts Frankreich: "FF9" mit Rekordstart

"Fast & Furious 9" hat in Frankreich bereits die Eine Million-Besucher*innen-Marke geknackt nachdem für ihn bereits am Starttag um die 470.000 Tickets gelöst wurden. Im regulären Zeitraum kam der Instanthit auf gut 982.000 Zuschauer*innen, dem besten Startergebnis in der Pandemie.

20.07.2021 13:01 • von Heike Angermaier
"FF9" gibt in Frankreich Gas und legt Rekordstart hin (Bild: Universal)

Fast & Furious 9" knackte bei seinem Start in Frankreich die Eine-Million-Besucher*innen-Marke, nachdem für ihn bereits am Starttag um die 470.000 Tickets gelöst worden waren. Laut Comscore kann das Actionsequel gesamt 1,1 Mio. Zuschauer*innen vorweisen, im regulären Startzeitraum von Mittwoch bis Sonntag gut 982.000 Zuschauer*innen in 757 Locations. Damit hat der Instanthit mit Leichtigkeit den von der Nummer eins der Vorwoche Black Widow" aufgestellten Rekord für das beste Startergebnis in der Pandemie übertrumpft. Der Marvel-Film war mit über 700.000 Kinogänger*innen angelaufen, baute gut um die Hälfte ab und platzierte sich mit 348.000 Zuschauer*innen auf Rang zwei. Der um einige Locations aufgestockte Die Croods - Alles auf Anfang", der nun in 816 Locations gezeigt wird, so vielen wie kein anderer Titel, kam an seinem zweiten Wochenende auf rund 232.000 gelöste Tickets und hielt sich als Familienfilm deutlich besser als "Black Widow".

Ein knappes Rennen um Rang vier gewann der beste Neuling, der Berlinale-Eröffnungsfilm Der Mauretanier" mit Frankreichs Tahar Rahim und Jodie Foster mit 116.437 Zuschauer*innen aus 313 Kinos. Der in 680 vertretene Cruella" kam auf 115.582 Kinogänger*innen. Erst dahinter, auf Rang sechs, meldete sich der hochkarätige, einheimische Neuling, Nicolas Benamous Mystère à Saint-Tropez", mit den Komödienstars Christian Clavier, Thierry Lhermitte und Benoit Poelvoorde, den in deutlich mehr Kinos, 505, 92.755 Kinogänger*innen sahen. Auf acht meldete sich neues Family Entertainment mit dem Animationsfilm "Ainbo - Hüterin des Amazonas" mit etwas über 89.000 Besucher*innen.

Paul Verhoevens Cannes-Aufreger Benedetta" konnte im Vergleich zu seinem Startwochenende zulegen und führt auf Rang neun den Reigen der Titel aus dem Programm des Festivals an mit über 84.000 Zuschauer*innen. Der ganz neu angelaufene Goldene-Palme-Gewinner Titane" schaffte es - in deutlich weniger Locations als "Benedetta" - mit über 55.000 Zuschauer*innen noch in die Top Ten. Auf elf rutsche der preisgekrönte Eröffnungsfilm Annette" ab. Bergman Island" schaffte es nicht in die Top 15.