Kino

Kinocharts USA: Slamdunk

Kleine Überraschung am US-Boxoffice: "Black Widow" war kein zweites Wochenende an der Spitze der Kinocharts vergönnt. Der Hit aus dem MCU wurde von Neustart "Space Jam: A New Legacy" abgefangen.

18.07.2021 17:23 • von Thomas Schultze
Auch als Kinostar kommt LeBron James ganz groß raus (Bild: Warner Bros.)

Kleine Überraschung am US-Boxoffice: Black Widow" war kein zweites Wochenende an der Spitze der Kinocharts vergönnt. Der Hit aus dem MCU wurde von Neustart Space Jam: A New Legacy" abgefangen, der trotz des parallelen Starts auf HBO Max auf ein Einspiel von 32 Mio. Dollar kam - ganz knapp war es auch noch vor Godzilla vs Kong" der beste Start eines Films aus dem Hause Warner Bros seit Beginn der Pandemie. Der erste Space Jam", damals noch mit Michael Jordan und nicht LeBron James in der Hauptrolle, war 1996 mit 27,5 Mio. Dollar angelaufen.

"Black Widow" folgte dann eben auf Platz zwei mit 25,6 Mio. Dollar Einspiel am zweiten Wochenende und einem Gesamtergebnis von nunmehr 131,5 Mio. Dollar nach zehn Tagen. Auf Platz drei meldet sich mit Escape Room 2: No Way Out" ein weiterer Neuling, der zum Auftakt 8,7 Mio. Dollar machen konnte, unmittelbar gefolgt von Fast & Furious 9", der nach 6,7 Mio. Dollar Kasse am vierten Wochenende gesamt nunmehr bei 153,9 Mio. Dollar Einspiel hält und der erfolgreichste Titel der Pandemie-Ära ist. Die Top fünf komplettiert Boss Baby - Schluss mit Kindergarten" mit 4,4 Mio. Dollar Umsatz am dritten Wochenende und einem Gesamteinspiel von 44,3 Mio. Dollar.