Kino

Schraders Hollywooddebüt startet im November 2022

Maria Schraders Drama "She Said" über die Journalistinnen, deren Geschichte Harvey Weinstein zu Fall brachte und die MeToo-Bewegung auslöste, hat von Universal bereits einen Kinostarttermin bekommen. Das US-Kinodebüt der Regisseurin und Schauspielerin soll Mitte November 2022 anlaufen.

16.07.2021 07:42 • von Heike Angermaier
Maria Schraders erster Hollywoodfilm startet im Winter nächsten Jahres (Bild: Netflix)

Maria Schraders Drama "She Said" über die Journalistinnen, deren Geschichte Harvey Weinstein zu Fall brachte und die MeToo-Bewegung auslöste, hat von Universal bereits einen Kinostarttermin bekommen. Es soll am 18. November 2022 in den US- und am 17. November in den deutschen Kinos anlaufen und ein für den Termin vorgesehenes "Untitled Event Movie" ersetzen.

Schrader inszeniert Carey Mulligan und Zoe Kazan als Megan Twohey und Jodi Kantor, die im Oktober 2017 in der "New York Times" als erste die zahlreichen sexuellen Übergriffe des einstigen Hollywood-Moguls Weinstein öffentlich machten (wir berichteten). Das Drehbuch von Rebecca Lenkiewicz basiert auf dem Tatsachen-Bestseller "She Said: Breaking the Sexual Harassment Story That Helped Ignite A Movement".

Schrader wurde dank ihrer vielfach preisgekrönten und erfolgreich bei Netflix laufender Miniserie Unorthodox" auch international bekannt.