Kino

Kinopolis informiert über Verzicht auf "Black Widow"

Nachdem die Besucher der Astor-Kinos und der Traumpalast-Kinos bereits Ende Juni auf das potenzielle Fehlen einzelner Titel in den Spielplänen vorbereitet wurden, informiert Kinopolis seine Besucher nun explizit darüber, dass "Black Widow" dort nicht zum Einsatz kommt - generell sucht man den Titel in den Spielplänen der "Cinema Family Group" vergebens.

06.07.2021 16:03 • von Marc Mensch
Die Day&Date-Auswertung von "Black Widow" lässt zahlreiche deutsche Kinos auf einen Einsatz verzichten (Bild: Walt Disney)

Die Verhandlungsbemühungen der Mitte Mai ins Leben gerufenen "Cinema Family Group" waren bislang nicht von Erfolg gekrönt - dies macht Kinopolis nun mit dem ausdrücklichen Verzicht auf einen Einsatz von Black Widow" klar. Auf sozialen Medien und den Websites der Kinopolis-Kinos heißt es dazu unter der Überschrift "Aktuelle Informationen zu 'Black Widow'":

"Lieber Kinogast, endlich können wir Filme wieder an dem Ort erleben, für den sie gemacht werden. Und zwar im Kino auf der großen Leinwand und in bester Bild- und Tonqualität.? Bedauerlicherweise wurden seitens der Filmverleiher die Konditionen und Einsatzbedingungen für einige Filme in erheblichem Umfang und einseitig zu Lasten der Kinos verändert. Um auch zukünftig qualitativ hochwertiges Kino?zu fairen Preisen anbieten zu können, müssen wir daher leider - allen Einigungsversuchen zum Trotz - schweren Herzens auf den Einsatz von 'Black Widow' verzichten. Natürlich wollen wir Euch auch in Zukunft das bestmögliche Kinoprogramm bieten. Sollte es trotzdem dazu kommen, dass wir vereinzelt Filme nicht einsetzen können, werden wir Euch frühzeitig auf unserer Internetseite darüber informieren. Wir hoffen auf Euer Verständnis und wünschen Euch viel Spaß und gute Unterhaltung im Kino. Dein Kino-Team."

Bereits Ende Juni waren die Besucher der Astor-Kinos und der Traumpalast-Kinos auf das potenzielle Fehlen einzelner Titel in den Spielplänen vorbereitet worden. Und auch wenn sich Kinopolis nun als erste in der "Cinema Family Group" vertretene Kette nun explizit zu "Black Widow" äußert, sucht man den Film auch in den genannten Häusern sowie den anderen Mitgliedern der "Cinema Family Group", den Cineplex-Häusern (dem größten deutschen Kinoverbund) und den Filmpalast-Häusern der Betreiberfamilie Kieft, vergebens. Die internationalen Ketten CineStar, UCI und Cinemaxx spielen "Black Widow", auch in den Häusern von K-Motion läuft der Marvel-Titel.