Kino

Kinocharts USA: Universal-Triple

In den US-Kinos wurde am Independence-Day-Wochenende die Top drei des vergangenen Wochenendes komplett von Filmen aus dem Haus Universal gestellt, allen voran "Fast & Furious 9", der als schnellster Film der Corona-Ära die 100-Mio.-Dollar-Schallmauer durchbrach.

04.07.2021 20:22 • von Thomas Schultze
"Fast & Furious 9" drückt kräftig aufs Gas (Bild: Universal)

In den US-Kinos wurde am Independence-Day-Wochenende die Top drei des vergangenen Wochenendes komplett von Filmen aus dem Haus Universal gestellt, allen voran Fast & Furious 9", der als schnellster Film der Corona-Ära die 100-Mio.-Dollar-Schallmauer durchbrach - und nun nach A Quiet Place 2" der zweite Film ist, der seit März 2020 mehr als 100 Mio. Dollar eingespielt hat. Für die Zeit vom Freitag bis Sonntag wird ein Einspiel von 24 Mio. Dollar erwartet; am kompletten Vier-Tage-Wochenende werden 32,7 Mio. Dollar fällig sein, womit der neunte Teil des immerjungen Franchise gesamt 126 Mio. Dollar eingespielt haben wird.

Auf Platz 2 sollte der neu gestartete Familientitel Boss Baby - Schluss mit Kindergarten" in 3644 Kinos am regulären Wochenende auf 17,4 Mio. Dollar kommen und am kompletten ID4-Wochenende auf 23,1 Mio. Dollar. Der erste Teil, The Boss Baby", war am ersten Wochenende Ende März 2017 mit 50,2 Mio. Dollar gestartet. Auf Platz drei legte Forever Purge" mit 15,9 Mio. Dollar in 3051 Kinos los. Ein solider Start für den Blumhouse-Titel. Insgesamt konnte sich Universal am Wochenende über einen satten Umsatz von 71,7 Mio. Dollar freuen. Auf Platz vier fügt "A Quiet Place 2" 5,6 Mio. Dollar zu seinem Gesamtumsatz hinzu, der nach dem sechsten Wochenende nunmehr bei 145,7 Mio. Dollar liegt. Die Top fünf beschließt Killer's Bodyguard 2" mit 3,9 Mio. Dollar. Gesamt schlagen 32,2 Mio. Dollar zu Buche.