TV

Norbert Himmler zum neuen ZDF-Intendanten gewählt

Der ZDF-Fernsehrat hat am Freitag über die Nachfolge von Intendant Thomas Bellut entschieden. Norbert Himmler setzte sich gegen Tina Hassel durch. Es war aber deutlich spannender als erwartet.

02.07.2021 12:59 • von Michael Müller
Folgt Thomas Bellut nach: Norbert Himmler (Bild: ZDF/Markus Hintzen)

Der ZDF-Fernsehrat hat am Freitag Norbert Himmler zum neuen Intendanten des Zweiten Deutschen Fernsehens gewählt. Der aktuelle Programmdirektor folgt damit ab 15. März des kommenden Jahres auf Thomas Bellut, der nicht zu einer dritten Amtszeit antrat. Himmler holte im zweiten Wahldurchgang gegen Tina Hassel, die Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios ist und die einzige Gegenkandidatin war, nicht die erforderliche Drei-Fünftel-Mehrheit der 60 Mitglieder. Aber nach einer Pause trat Hassel ans Mikrofon und sagte: "Ich werde an dieser Stelle das Rennen beenden. Eine Wahl mit echten Alternativen ist die Krone der Demokratie." Im dritten Wahlgang wurde Himmler dann mit 57 Stimmen zum Intendanten gewählt.

Im ersten Wahldurchgang fehlten Himmler noch mit 34 Stimmen zwei Stimmen zur nötigen Mehrheit. Hassel holte 24 Stimmen. Es gab zwei Enthaltungen. Was für Hassel durchaus beachtlich war, da sie als Externe ihren Kandidatinnenhut recht spät in den Ring warf. Nach einer halben Stunde Pause begann der zweite Wahlgang zur Mittagszeit. Dann bahnte sich eine Sensation an. Hassel holte vier Stimmen auf und kam auf insgesamt 28 Stimmen, während Himmler auf 32 Stimmen verlor.

Der 1971 in Mainz geborene Himmler ist seit 2012 Programmdirektor des ZDF. Schon in den späten 1990er-Jahren begann er nach seinem Studium der Germanistik und der Politikwissenschaft in Mainz und der Promotion in München als freier Mitarbeiter der "heute"-Redaktion des ZDF. 2008 wurde er Leiter des Programmbereichs "Spielfilm". Gemeinsam führte Himmler mit Bellut das ZDF dauerhaft zur Marktführerschaft beim Gesamtpublikum.

In einer ersten Reaktion erklärte Alexander Thies als Vorsitzender der Produzentenallianz: "Wir beglückwünschen Norbert Himmler zur Wahl zum Intendanten und freuen uns darauf, die langwährende, konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem ZDF im kommenden Jahr mit ihm als neuen Sender-Chef fortsetzen zu können. Wir sind davon überzeugt, dass Norbert Himmler mit seiner profunden Erfahrung, einem besonderen Gespür für Trends und Entwicklungen und einer außergewöhnlichen fachlichen Expertise wichtige Impulse in seiner künftigen Position als Intendant setzten wird."