Festival

Deutsche Koproduktion "Furia" im Séries-Mania-Wettbewerb

Als einzige deutsche Koproduktion ist die Serie "Furia" in den internationalen Wettbewerb der Séries Mania eingeladen worden. Die Auswahl des renommierten Serienfestivals wurde heute bekannt gegeben.

01.07.2021 14:15 • von Michael Müller
Die Serie "Furia" wurde in den Wettbewerb der Series Mania eingeladen (Bild: X Filme Creative Pool)

Das prestigeträchtige Serienfestival Séries Mania hat am Donnerstag seinen internationalen Wettbewerb bekannt gegeben. Einziger deutscher Vertreter ist die X Filme Creative Pool-Koproduktion "Furia", bei der unter anderem Lars Kraume Regie führte. Das Festival findet laut aktueller Planung vor Ort in Lille vom 26. August bis 2. September statt.

Der Polit-Thriller "Furia", der eine Koproduktion mit Monster Scripted AS ist, erzählt in acht Episoden von der Mission der norwegischen und deutschen Sicherheitsorgane, die Pläne einer rechtsextremen Zelle zu durchkreuzen und Europa vor deren Terroranschlägen zu bewahren. Creator der Serie ist Gjermund Stenberg Eriksen ("Mammon"). Regie führte neben Kraume der Norweger Magnus Martens ("The Walking Dead"). Aus Deutschland spielen unter anderen Nina Kunzendorf, Ulrich Noethen und August Diehl mit. Die norwegische Streaming-Plattform Viaplay und das ZDF sind koproduzierende Partner.

Die weiteren Serien im internationalen Wettbewerb der Séries Mania sind: "Anna" (Sky Italia, Arte), "Blackport" (RUV, Arte), "Germinal" (Salto, France 2), "Hamlet" (Gain Medya), "Jerusalem" (Hot), "Kamikaze" (HBO Max) und "The Echo of Your Voice" (KAN). Bis auf "Anna" sind es allesamt Weltpremieren. Israel ist mit "Jerusalem" und "The Echo of Your Voice" gleich zweimal vertreten. Die Eröffnungsserie des Festivals ist "Vigil" von BBC One in Zusammenarbeit mit ITV Studios und Arte.