Produktion

MagentaTV und Warner TV Comedy machen gemeinsame Seriensache

"Und morgen die ganze Welt"-Durchstarterin Mala Emde spielt die Hauptrolle in der Serie "Oh Hell", die WarnerMedia, die Deutsche Telekom und good friends Filmproduktion zusammen gestalten.

24.06.2021 00:01 • von Michael Müller
Mala Emde in "Oh Hell" (Bild: Xiomara Bender, good friends Filmproduktions GmbH)

Am 15. Juni sind in Berlin und Umgebung die Dreharbeiten für die Dramedy-Serie "Oh Hell" mit Mala Emde und Edin Hasanovic in den Hauptrollen gestartet worden. Es ist eine gemeinsame Produktion der Deutschen Telekom, WarnerMedia und der good friends Filmproduktion. Das achtteilige Format kommt im ersten Quartal 2022 exklusiv als Original zu MagentaTV und läuft sechs Monate später bei Warner TV Comedy, dem Nachfolgesender von TNT Comedy.

Im Mittelpunkt der Serie steht die 24-jährige Helene (Mala Emde), die von allen nur Hell genannt wird und sich im Alltag durch einen zwischenmenschlichen Katastrophendschungel hangelt. Es ist die neue Serie von Autor und Creator Johannes Boss ("jerks.", "Deadlines") und wird inszeniert von "Landrauschen"-Regisseurin Lisa Miller und Simon Ostermann ("Deutscher"). Produzent ist Moritz von der Groeben ("Arthurs Gesetz", "Slavik - Auf Staats Nacken").

Edin Hasanovic spielt den Cello-Lehrer Oskar, der Helene mitten in ihrer finanziellen und zwischenmenschlichen Krise als einziger zu verstehen scheint. In weiteren Rollen sind Knut Berger, Salka Weber, Deborah Kaufmann und Thomas Loibl zu sehen.

Zuletzt kam mit der Abenteuer-Surival-Serie "Wild Republic" am 15. April ein deutsches MagentaTV-Original frisch auf die Plattform. MagentaTV-Chef Michael Schuld sprach im Blickpunkt:Film-Interview davon, Ko-Produktionen ganz gezielt nach besonderen Stoffen auszusuchen und gleichzeitig auf eine große Bandbreite verschiedener Unterhaltungsformate zu setzen.