TV

ZDF zeigt Neujahrskonzert bis 2027

Das ZDF hat sich für das traditionelle Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker die Senderechte bis 2027 gesichert. Daneben hat das ZDF die Rechte an den Übertragungen der Sommernachtskonzerte aus dem Park von Schloss Schönbrunn und der Sonderkonzerte des Orchesters erworben, die fortan 3sat ausstrahlen werde.

18.06.2021 14:25 • von Frank Medwedeff
Musik- und Medienereignis zum Jahresbeginn: das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker (Bild: Wiener Philharmoniker_Dieter Nagl)

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker ist international immer ein Renner zu Jahresbeginn, und auch in Deutschland sind die Live-Übertragungen aus dem Großen Saal des Wiener Musikvereins sehr beliebt: So schauten am 1. Januar fast drei Millionen Zuschauer*innen zur Mittagszeit bei der von Riccardo Muti dirigierten 2021er Ausgabe zu. Und der bei Sony Classical veröffentlichte Mitschnitt erreichte mit Platz vier eine neue Rekordnotierung in den Offiziellen Deutschen Charts für die Neujahrskonzert-Tonträger.

Das ZDF hat nun den Rahmenvertrag mit der European Broadcasting Union (EBU) für die Jahre 2023 bis 2027 verlängert und wird bis dahin das Konzert weiterhin live ausstrahlen. Daneben hat das ZDF auch Rechte an den Übertragungen der Sommernachtskonzerte aus dem Park von Schloss Schönbrunn und der Sonderkonzerte der Wiener Philharmoniker erworben, die fortan 3sat zeigen werde.

ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler erklärt: "Seit 1983 beginnt das Jahr im ZDF mit dem Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker. Ich freue mich, dass wir diese Tradition bis 2027 fortsetzen können, und insbesondere darüber, dass dabei die Streaming-Rechte deutlich erweitert wurden". Ab 2023 könne das ZDF das Konzert erstmals ein halbes Jahr lang in seiner Mediathek anbieten.