TV

Einschaltquoten: Oranje jubelt

Die niederländische Fußballnationalmannschaft hat gestern nicht nur ihr EM-Spiel gegen Österreich gewonnen, sondern auch das Rennen um Platz eins bei den Einschaltquoten.

18.06.2021 09:12 • von Jochen Müller
Die Elftal bejubelt den Sieg über Österreich und den vorzeitigen Einzug ins EM-Achtelfinale (Bild: IMAGO / Xinhua)

Mit einem 2:0-Erfolg gegen Österreich sicherte sich die niederländische Fußballnationalmannschaft gestern frühzeitig den Einzug ins Achtelfinale der EM - 8,37 Mio. Zuschauer (MA: 34,8 Prozent) waren ab 21 Uhr im ZDF live dabei. Die 18-Uhr-Partie zwischen Dänemark und Belgien war im Zweiten auf 5,91 Mio. Zuschauer (MA: 31,8 Prozent) gekommen, ab 15 Uhr hatten 2,7 Mio. Zuschauer (MA: 25,7 Prozent) dort die Begegnung zwischen der Ukraine und Nord-Mazedonien verfolgt gehabt.

Das Erste wiederholte in der gestrigen Primetime den Bozen-Krimi: Zündstoff" und verzeichnete dafür angesichts der Fußballkonkurrenz einen respektablen Wert von 3,99 Mio. Zuschauern (MA: 16,4 Prozent). Die Erstausstrahlung Mitte April vergangenen Jahre war auf gut sechseinhalb Mio. Zuschauer und einen Marktanteil von knapp 20 Prozent gekommen.

Bei den 14- bis 49-Jährigen war die Begegnung zwischen den Niederlanden und Österreich im Zweiten ebenso wie das "heute journal" in der Halbzeitpause auf einen Marktanteil von 42,2 Prozent gekommen. Bei den privaten Sendern erzielte RTL mit dem Eventmovie "Starfighter - Sie wollten den Himmel erobern" mit 6,7 Prozent den besten Marktanteil in der gestrigen Primetime; bei der Erstausstrahlung im November 2015 hatte man bei etwas mehr als zwölf Prozent gelegen.