Produktion

Werner Kimmig ist Ehrenmitglied der Produzentenallianz

Im Rahmen der digitalen Jahresmitgliederversammlung wurde nicht nur der Gesamtvorstand der Produzentenallianz gewählt. Werner Kimmig wurde auch die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

17.06.2021 08:56 • von Jochen Müller
Werner Kimmig, neues Ehrenmitglied der Produzentenallianz (links im Bild), und Laudator Guido Cantz (Bild: Klara Yoon)

Wener Kimmig, der mit seiner Kimmig Entertainment Formate wie "Verstehen Sie Spaß?" "Immer wieder sonntags", "Die Helene Fischer Show", den ESC-Vorentscheid und die "José Carreras Gala" produziert, ist zum Ehrenmitglied der Allianz Deutscher Produzenten - Film und Fernsehen ernannt worden.

Bei der digitalen Jahresmitgliederversammlung der Produzentenallianz sagte "Verstehen Sie Spaß?"-Moderator Guido Cantz in seiner Laudatio: "Du, lieber Werner bist ein echter Macher und Multitalent, der mit großer Leidenschaft seit Jahrzehnten das deutsche Fernsehen bereichert."

Im Rahmen der digitalen Jahresmitgliederversammlung wurde auch der Gesamtvorstand der Produzentenallianz gewählt. Neben Uli Aselmann (die film gmbh), Dagmar Biller (TANGRAM international GmbH), Jan Bonath (White Spot Films GmbH), Meike Kordes (Kordes & Kordes Film), Markus Schäfer (All3Media Deutschland GmbH), Andrea Schönhuber-Majewski (Imago TV Film- und Fernsehproduktion GmbH), Barbara Thielen (Zieglerfilm Köln), Alexander Thies (NFP*), Bernd Wilting (taglicht media) und Martin Wolff (Wolff Brothers GmbH), die dem Gremium laut Verbandssatzung über den jeweiligen Sektionsvorstand angehören, wurden in den Gesamtvorstand der Produzentenallianz gewählt: Benedikt Böllhoff (VIAFILM GmbH & Co KG), Christian Franckenstein (Bavaria Film GmbH), Nico Hofmann (UFA), Fred Kogel (Leonine Studios), Sabine de Mardt (Gaumont GmbH), Corinna Mehner (blue eyes Fiction), Martin Moszkowicz (Constantin Film AG), Stefan Oelze (Rosebank AG; Seapoint Productions GmbH & Co KG),Gabriele M Walther (Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH) und Johannes Züll (Studio Hamburg GmbH).

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung erklärte der Vorsitzende der Produzentenallianz, Alexander Thies: "Um jedes gesundheitliche Risiko auszuschließen, haben wir nach 2020 auch in diesem Jahr beschlossen, unsere Jahresmitgliederversammlung digital abzuhalten. Auch wenn es sehr schade ist, dass wir uns immer noch nicht persönlich treffen können, war es eine anregende und wichtige Versammlung, in der im Rahmen einer virtuellen Wahl zehn Vorstandsmitglieder gewählt wurden. Ich freue mich über die bekannten und neuen Gesichter im Vorstand und auf die gemeinsamen Antworten, die wir in den kommenden Monaten und Jahren auf die zentralen Fragen unserer Branche finden werden."