Kino

Imax-Chef Richard Gelfond rechnet mit schneller Erholung des US-Kinomarkts

Imax-CEO Richard Gelfond geht davon aus, dass am US-Boxoffice im dritten Quartal wieder Zahlen erzielt werden können wie vor der Corona-Pandemie.

16.06.2021 12:32 • von Jochen Müller
Imax-CEO Richard Gelfond (Bild: Imago / ZUMA Wire)

Imax-CEO Richard Gelfond rechnet mit einer baldigen Erholung des US-Kinomarkts. "Wir erwarten, dass die Zahlen im dritten Quartal wieder vergleichbar mit denen sein werden, bevor die Pandemie begonnen hatte", erklärte Gelfond im Rahmen der virtuellen Credit Suisse 2021 Annual Communications Conference.

Unterfüttert hat Gelfond seine These mit den Zahlen, die der 2020 Pandemie-bedingt verschobene Fast & Furious 9" an seinem Startwochenende geschrieben hat. Dabei spielte er allein in China 135,6 Mio. Dollar ein und verzeichnete außerhalb der USA mit 162,4 Mio. Dollar insgesamt das beste Startwochenende in der Corona-Pandemie.

Im dritten Quartal und darüber hinaus - "Fast & Furious 9" startet in den USA noch im zweiten Quartal (25. Juni) - sollten teils mehrfach verschobene Titel wie Black Widow", Dune" und Keine Zeit zu sterben" nach Gelfonds Ansicht wieder Schwung ins US-Boxoffice bringen.