Produktion

Dritte Staffel von "Frau Jordan stellt gleich" im Dreh

In der dritten Staffel der erfolgreichen Joyn-Eigenproduktion will die erneut von Katrin Bauerfeind gespielte ehemalige Gleichstellungsbeauftragte Eva Jordan zurück in ihren alten Job im Stadthaus. Doch das ist nicht ganz so einfach.

14.06.2021 10:34 • von Jochen Müller
Katrin Bauerfeind und Malick Bauer am Set der dritten Staffel von "Frau Jordan stellt gleich" (Bild: Joyn/ProSieben/Schah Eghbaly)

In Berlin laufen derzeit die Dreharbeiten zu zehn Folgen der dritten Staffel der Joyn-Eigenproduktion Frau Jordan stellt gleich", die Jonas Grosch und Charlotte Rolfes inszenieren.

Die erneut von Katrin Bauernfeind gespielte Eva Jordan hat nach dem Ausscheiden aus der Gleichstellungsstelle im Stadthaus festgestellt, dass die freie Marktwirtschaft nichts für sie ist. Also will sie zurück in ihren alten Job. Doch da gibt es einige Hindernisse: neben ihrer Dauerkonkurrentin Frau Sommerfeld (Adina Vetter) ist da der neue Antidiskriminierungsbeauftragte David Ohlert (Malick Bauer), der sich vom ersten Tag an durchzusetzen wusste. Und dann gibt es in der täglichen Arbeit ganz neue Fragestellungen: Kann sich ein Mann als Frau fühlen, eine Weiße aber nicht als Schwarze - und sagt man überhaupt noch Schwarze? Kann man heute überhaupt noch etwas sagen, oder nur noch, wenn es richtig gegendert ist?

Produziert wird die dritte Staffel der Comedyserie "Frau Jordan stellt gleich" von MadeFor Film (Produzent, Showrunner und Head-Autor ist Ralf Husmann, Producer: Henning Wagner) in Koproduktion mit SevenPictures (Koproduzent: Stefan Gärtner). Redaktionell ist Solveig Willkommen verantwortlich.