TV

Fernsehkrimi-Preis: Siegerfilm kommt doch noch ins Kino

Am 27. Juni bekommt Bjarne Mädels Regiedebüt "Sörensen hat Angst" seinen verdienten Lohn und wir in der Wiesbadener Caligari Filmbühne vor Publikum aufgeführt.

11.06.2021 14:37 • von Frank Heine
"Sörensen hat Angst" kommt auf die große Leinwand (Bild: NDR/Michael Ihle)

Das am vergangenen Wochenende zu Ende gegangene 17. Deutsche Fernsehkrimi-Festival fand aufgrund der Inzidenzwerte in Wiesbaden komplett online statt. Nun hat auch sich in der hessischen Landeshauptstadt die Situation so weit entspannt, dass der Siegerfilm des Deutschen Fernsehkrimi-Preises, Sörensen hat Angst", doch noch im Kino gezeigt werden kann. Am 17. Juni kommen Regisseur und Hauptdarsteller Bjarne Mädel sowie Kameramann Kristian Leschner in die Caligari Filmbühne, wo der Film um 17 und um 20.15 Uhr vor Publikum aufgeführt wird.

"Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Bjarne Mädel sein Regiedebüt mit Publikum und Krimifans vor Ort in der Caligari Filmbühne feiern zu können. Damit möchten wir auch die Kunst des Kameramanns Kristian Leschner würdigen, dessen faszinierende Bildsprache definitiv auf eine große Kinoleinwand gehört", erläutert Festivalleiterin Cathrin Ehrlich.

Die vonClaussen + Putz realisierte NDR-Produktion "Sörensen hat Angst" gewann neben dem Hauptpreis auch den Publikumspreis.