TV

Einschaltquoten: ZDF-"Bergretter" vor ARD-"Bozen-Krimi"

Am einem Abend, an dem beide öffentlich-rechtlichen Sender Wiederholungen im Programm hatten, hatte das ZDF in der Gunst des Publikums zumindest bei den fiktionalen Programmen die Nase vorn.

11.06.2021 09:27 • von Jochen Müller
Das ZDF konnte gestern mit einer "Bergretter"-Wiederholung punkten (Bild: ZDF)

Mit Wiederholungen bestritten die öffentlich-rechtlichen Sender am gestrigen Vorabend der EM-Eröffnung das TV-Programm. Dabei konnte das ZDF mit der Serie "Die Bergretter" (3,99 Mio. Zuschauer / MA: 16 Prozent) mehr Zuschauer vor die Bildschirme locken als das Erste mit dem Bozen-Krimi: Tödliche Stille" (3,21 Mio. Zuschauer / MA: 12,9 Prozent), den bei seiner Erstausstrahlung im April 2020 noch mehr als doppelt so viele Zuschauer gesehen hatten. Zuvor hatte das Erste mit der "Tagesschau" (4,38 Mio. Zuschauer / MA: 18,1 Prozent) die größte Reichweite des gestrigen Abends erzielt gehabt. Das 15-minütige "Farbe bekennen" mit der Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock war im Anschluss an die "Tagesschau" auf 3,67 Mio. Zuschauer (MA: 14,9 Prozent) gekommen. Das Zweite erzielte seine größte Reichweite des gestrigen Tages mit dem "heute journal" (4,03 Mio. Zuschauer / MA: 16,9 Prozent).

Bei den 14- bis 49-Jährigen konnte Vox mit James Bond 007: Stirb an einem anderen Tag" (10,7 Prozent; 600.000 Zuschauer) nach Marktanteilen knapp Platz eins in der gestrigen Primetime erobern vor dem "Farbe bekennen" (10,6 Prozent; 610.000 Zuschauer) im Ersten.

Die RTL-Doku "Tengelmann - Das mysteriöse Verschwinden des Milliardärs" kam in dieser Zielgruppe auf einen Marktanteil von 9,1 Prozent und lag damit hinter dem ProSieben-Format "Die Besten - 33 legendäre Orte aus 5 Jahrzehnten" (9,5 Prozent). Zwei Folgen der Sat1-Crimeserie "Lincoln Rhyme: Der Knochenjäger" kamen gestern Abend auf 14/$9-Marktanteile von 5,1 und 6,1 Prozent und mussten sich damit der RTLZWEI-Doku-Soap "Reeperbahn privat! Das wahre Leben" (6,4 Prozent) geschlagen geben. Kabel eins kam in dieser Zielgruppe mit einer neuen Folge des Coaching-Formats "Rosins Restaurants" auf einen Marktanteil von sechs Prozent.