Produktion

Foto des Tages: Dreharbeiten für "McLenBurger: Einmal im Leben" (AT) gestartet

In Mecklenburg-Vorpommern und Berlin wird seit Mitte Mai die neue ARD-Degeto-Komödie "McLenBurger: Einmal im Leben" (AT) gedreht. Produzentin ist Ariane Krampe (Ariane Krampe Filmproduktion), die Redaktion liegt bei Barbara Süßmann (ARD Degeto). Die 57-jährige Hilde wird von ihrem Sohn Tommie aus seinem Fast-Food-Restaurant gefeuert, doch für Hilde ist das kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken - schließlich ist sie eine begnadete Köchin und sie beschließt, gemeinsam mit ihren beiden besten Freundinnen einfach eine eigene Burger-Bude zu eröffnen. Inszeniert wird der Film von Markus Herling (rechts im Bild), die Bildgestaltung übernimmt Peter Steuger. Das Drehbuch schrieben Natalie Tielke und Johannes Rotter nach einer Idee von Markus Herling. In den Hauptrollen spielen Steffi Kühnert (Bildmitte), Martin Brambach und Lasse Myhr (links im Bild) sowie Judith Engel (2.v.l.) und Ann-Kathrin Gummich (2.v.r.). Foto: Knut Koops (PR-Veröffentlichung)

11.06.2021 07:39 • von Jochen Müller
Am Set von "McLenBurger" (v.l.n.r.): die Darsteller*innen Lasse Myhr, Judith Engel, Steffi Kühnert und Ann-Kathrin Gummich sowie Regisseur Markus Herling (Bild: Knut Koops)

In Mecklenburg-Vorpommern und Berlin wird seit Mitte Mai die neue ARD-Degeto-Komödie "McLenBurger: Einmal im Leben" (AT) gedreht. Produzentin ist Ariane Krampe (Ariane Krampe Filmproduktion), die Redaktion liegt bei Barbara Süßmann (ARD Degeto). Die 57-jährige Hilde wird von ihrem Sohn Tommie aus seinem Fast-Food-Restaurant gefeuert, doch für Hilde ist das kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken - schließlich ist sie eine begnadete Köchin und sie beschließt, gemeinsam mit ihren beiden besten Freundinnen einfach eine eigene Burger-Bude zu eröffnen. Inszeniert wird der Film von Markus Herling (rechts im Bild), die Bildgestaltung übernimmt Peter Steuger. Das Drehbuch schrieben Natalie Tielke und Johannes Rotter nach einer Idee von Markus Herling. In den Hauptrollen spielen Steffi Kühnert (Bildmitte), Martin Brambach und Lasse Myhr (links im Bild) sowie Judith Engel (2.v.l.) und Ann-Kathrin Gummich (2.v.r.). Foto: Knut Koops (PR-Veröffentlichung)