TV

ORF-"Tatort" mit Roland Düringer

Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser bekommen es in der Folge mit dem Arbeitstitel "Tor zur Hölle" mit einem besonderen Widersacher und "Tatort"-Debütanten zu tun.

10.06.2021 16:01 • von Frank Heine
Beim Dreh von "Tor zur Hölle": Lukas Watzl, Produzent Wolfgang Rest, Harald Krassnitzer, Regisseur Thomas Roth, Adele Neuhauser, Kameramann Martin Gschlacht, Markus Schleinzer (Bild: ORF/Film 27/Hubert Mican)

In Wien haben diese Woche die Dreharbeiten zu einem weiteren ORF-"Tatort" mit Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser begonnen. In der Folge mit dem Arbeitstitel "Tor zur Hölle" geht es um den Mord an einem katholischen Priester, der ein Amulett mit Satanssymbol bei sich hatte. Zu den Hauptverdächtigen zählt ein ehemaliger Zuhälter, den der stets erstaunliche Roland Düringer bei seinem ersten "Tatort"-Engagement spielt.

In weiteren Rollen wirken Hubert Kramar, Günter Franzmeier, Sven-Eric Bechtolf, Angela Gregovic, Maresi Riegner, Markus Schleinzer und Lukas Watzl mit. Regie und Drehbuch gehen auf das Konto von Thomas Roth.Produziert wird dieser "Tatort" von Film27 (Produzent: Wolfgang Rest), die Dreharbeiten sind bis Anfang Juli anberaumt, ehe im Herbst der nächste Dreh für das Duo Krassnitzer/Neuhauser ansteht.