Festival

Berlin Film Week präsentiert sieben Filme an sieben Tagen

Am 21. Juni geht in Berlin ein neues Filmfestival an den Start: Angelehnt an die London Film Week vom vergangenen Jahr präsentiert Festivalmacher Julien Chapelle nun mit der "Berlin Film Week" an sieben Tagen sieben Langfilme und sieben Kurzfilme.

08.06.2021 16:23 • von Barbara Schuster
"Beginning" eröffnet die Berlin Film Week (Bild: Berlin Film Week)

Am 21. Juni geht in Berlin ein neues Filmfestival an den Start: Angelehnt an die London Film Week vom vergangenen Jahr präsentiert Festivalmacher Julien Chapelle nun mit der "Berlin Film Week" an sieben Tagen sieben Langfilme und sieben Kurzfilme. Alle Filme werden auf www.yuzzi.org getreamt, mit zwei Ausnahmen: Zur Eröffnung am 21. Juni wird Dea Kulumbegashvilis Beginning" im Open Air Kino Silent Green in Berlin-Wedding gezeigt; und am 23. Juni folgt im Freiluftkino Kreuzberg First Cow" von Kelly Reichardt. Online gestreamt werden die belgische Komödie "Mother Schmuckers", Puppy Love" aus Kanada, Christos Nikous Apples", der Dokumentarfilm "The Delta of Bukarest" und der ägyptische Beitrag "Souad". Alle sieben Spielfilme konkurrieren im Wettbewerb um Preise in den Kategorien Bester Film, Beste Regie, Bestes Drehbuch, Bestes Schauspiel sowie um den Jury Preis. Auch die teilnehmenden Kurzfilme sind über yuzzi.org im Stream verfügbar.