Kino

Neues Medienunternehmen wird Warner Bros. Discovery heißen

Der Discovery-CEO David Zaslav gab am Dienstag auf dem Studiogelände der Warner Bros. den neuen Namen des Unternehmens bekannt, das aus der Fusion von WarnerMedia und Discovery entstehen soll.

02.06.2021 09:17 • von Michael Müller
Discovery-CEO David Zaslav wird Warner Bros. Discovery leiten (Bild: Discovery)

Am Dienstag hat der Discovery-CEO David Zaslav den Namen bekannt gegeben, unter dem zukünftig das aus WarnerMedia und Discovery fusionierte Medienunternehmen auftreten wird. Es soll Warner Bros. Discovery heißen, sagte Zaslav bei einer Präsentation auf dem Studiogelände der Warner Bros. im kalifornischen Burbank.

Das neue Unternehmen verbinde die Werte und Eigenschaften von beinahe 100 Jahren Kreativität, exzellentem Storytelling und mutigen Risikoschritten der Warner Bros. mit der Discovery-DNA von Authentizität, Erforschungsdrang, Innovation und Qualität. Weiter sagte der Discovery-CEO Zaslav, der auch der Chef des neuen Medienunternehmens nach dem Zusammenschluss sein wird: "Warner Bros. Discovery wird der innovativste, aufregendste und spaßigste Ort auf dieser Welt sein, um Geschichten zu erzählen." Die Geschichten würden jedes Genre und jede Plattform überspannen, ob Film, Fernsehen oder Streaming.

Als Tagline für das neue Unternehmen dient das Zitat aus dem Film-noir-Klassiker "Die Spur des Falken" mit Humphrey Bogart in der Hauptrolle: "The stuff that dreams are made of". Warner Bros. Discovery wird fast 200.000 Stunden Programm vereinen und mehr als 100 weltweit bekannte Marken wie HBO, Warner Bros., TNT, Adult Swim, Eurosport oder TLC zusammenbringen.