Produktion

Arri gründet Einheit für maßgeschneiderte Produktionsinfrastruktur

In der neu gegründeten Arri Solutions Group konzentriert sich Arri auf das Design und Engineering maßgeschneiderter Produktionsinfrastruktur wie innovativer Mixed-Reality-Umgebungen und hochmoderner TV-Studios.

02.06.2021 08:27 • von Jochen Müller
Dark Bay meets Arri (v. l.): Jantje Friese, Baran bo Odar, Philipp Klausing (alle Dark Bay), Nik Summerer (Kameramann bei "1899"), Christina Caspers-Römer (Dark Bay), Dr. Michael Neuhäuser, Dr. Johannes Steurer, Stefan Söllner, Stephan Schenk, Elfi Kerscher und David Bermbach (alle Arri) (Bild: Alex Forge)

"Arri ist längst nicht mehr nur Hardwarehersteller. Ob Beratung, Konfiguration oder schlüsselfertige Installation: Die Expertinnen und Experten der Arri Solutions Group designen für Cine- und Broadcast-Kunden genau die Lösungen, die sie benötigen. Dabei sind uns auch die Koordination und gute Zusammenarbeit mit Unternehmen, die andere Produkte und Dienstleistungen anbieten, sehr wichtig", erklärte Stephan Schenk, General Manager Global Sales & Solutions bei Arri anlässlich der Gründung der neuen Organisationseinheit Arri Solutions.

Einer der Bereiche der neuen Organisationseinheit sind Mixed-Reality-Solutions. Als eines der ersten Referenzprojekte wurde in Babelsberg die Dark Bay Virtual Production Stage in Betrieb genommen, eines der größten permanent installierten LED-Studios in Europa, bei dem Arri nach eigenen Angaben für die technische Gesamtplanung und die Koordination der Installation aller Komponenten verantwortlich war. Derzeit finden dort die Dreharbeiten zur Netflix-Produktion 1899" der Dark"-Macher Jantje Friese und Baran bo Odar statt. Produzent Philipp Klausing, Geschäftsführer der Dark Bay GmbH: "Wir haben unser High-end-LED-Studio im Frühjahr 2021 in Rekordzeit von nur drei Monaten auf dem Gelände der Studio Babelsberg AG aufgebaut. Das Team der Arri Solutions Group, einer der wenigen vertikal integrierten Dienstleister mit einem Wissensspektrum aus LED, Licht, Kamera und Datentechnik, wurde mit der Gesamtplanung beauftragt."

Noch in diesem Monat wollen Arri und Arri Rental in Uxbridge bei London ein kommerziell und zu Demonstrationszwecken genutztes Mixed-Reality-Studio eröffnen. Darüber hinaus werden Test- und Demostages in Burbank und München betrieben; weitere Mixed-Reality-Studioprojekte seien in Planung, so eine Ari-Mitteilung.

Die bisher auf Broadcast- und Lighting-Lösungen spezialisierte Arri System Group wird mit der Gründung der Arri Solutions Group neu ausgerichtet und bietet ihre Lösungen und Expertise inklusive Beratung, Planung, Visualisierung, Design, Umsetzung und Trainings künftig auch für den Cine-Markt an, nachdem man zuletzt zwei hochmoderne TV-Studios für WeltN24 im Springer-Gebäude in Berlin ausgestattet hatte. Thorsten Prohm, Chief Technical Officer von WeltN24, betont: "Arri hat mit hoher Kompetenz und internationaler Erfahrung einen wesentlichen Beitrag geleistet, dass wir in unseren Fernsehstudios eine der weltweit innovativsten lichttechnischen Systemlösungen zum Einsatz bringen. Mit großem Engagement haben wir gemeinsam im Team Workflows entwickelt, die unseren besonderen Anforderungen eines Newssenders entsprechen, bei gleichzeitiger Optimierung des Budgets. Das Projektmanagement inklusive der Umsetzung und Installation war auf einem außerordentlich hohen Niveau."

Im Bereich Arri Remote Solutions wird die Arri Solutions Group einen ganzheitlichen Ansatz für sichere Filmproduktionen auf höchstem Niveau fortführen, der im Zuge der Corona-Pandemie entwickelt bei Arri entwickelt worden war. Dabei werden Arbeitsabläufe am Set mit sicherem Abstand zwischen Darstellern und Crewmitgliedern durch vernetzte und fernsteuerbare Kameras, Scheinwerfer, Remote Heads und Zubehör ermöglicht.