Kino

Tradeshow Constantin Film: Geballte Starpower fürs Kino

Constantin Film wird die Rückkehr der Kinos mit einem Trommelfeuer an deutschen und internationalen Leinwandhits begleiten. Die Tradeshow gab darauf einen Vorgeschmack und bot gleichzeitig eine vielstimmige Liebeserklärung ans Kino von Deutschlands größten Leinwandstars.

19.05.2021 15:12 • von Thomas Schultze
Garantierter Kinohit: "Kaiserschmarrndrama" (Bild: Constantin)
Dass große Filme auf die große Kinoleinwand gehören, stellten Torsten Koch und Oliver Koppert, Geschäftsführer Constantin Film Verleih, gleich zu Beginn ihrer kurzweiligen Präsentation der kommenden Highlights des Platzhirschen unter den Verleihern erfolgreicher deutscher Kinofilme fest. "Das Kino wird zurückkommen", daran ließen beide keinen Zweifel und auch daran nicht, dass Verleiher und Kinobetreiber "die Zukunft gemeinsam gestalten" müssen, um eine neue Generation für Kino zu begeistern. "Große Kinofilme gehören zur DNA der Constantin Film", betonte Koch, und deshalb sei Constantin auch "schon fleißig dabei, neue Kinofilme zu produzieren". Natürlich wäre es beiden lieber gewesen, sie hätten ihre Trailer wie vor Corona live und in Person präsentieren können, möglichst begleitet von den Stars, die die neuen Constantin-Filme zum Ereignis machen werden. Weil dies nicht möglich war, blieb es bei einer clever produzierten Trailershow, deren besonderer Kick eine Liebeserklärung der aktuellen deutschen Leinwandstars an das Kino war.

So sehnt sich Iris Berben nach "dem großen gemeinsamen Erlebnis", und Florian David Fitz ist es leid, Kinofilme auf einem Handy-Bildschirm ansehen zu müssen. Für Justus von Dohnányi "gehören Filme einfach ins Kino", und für Christoph Maria Herbst ist "Kino der schönste Platz, um Filme zu erleben". Zusammen stehen sie für Sönke Wortmanns neue Komödie Der Nachname" vor der Kamera, während das Publikum noch bis Oktober auf seinen mehrfach verschobenen Geniestreich Contra" warten muss, das hinreißende Duell zwischen Herbst als Chauvi und Professor und seiner schlagfertigen, arabisch-stämmigen Studentin, gespielt von Nilam Farooq, die ihm ordentlich contra gibt und dafür mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet wurde.

Von ihrem schönsten Kinoerlebnis schwärmen der "Bayerische Bond" Franz Eberhofer alias Sebastian Bezzel und sein Partner bei der vertrackten Verbrechensaufklärung im hintersten Niederbayern, Rudi Birkenberger alias Simon Schwarz. Beide arbeiten schon an Guglhupfgeschwader", der nächsten Rita-Falk-Verfilmung, während nun endlich im August Kaiserschmarrndrama", der mehrfach wegen Corona verschobene, siebte Fall der beiden Kriminalchaoten, ins Kino kommt. Jedes ihrer Abenteuer lief bisher besser als der Vorgänger, und diesmal wird bundesweit gestartet, wie Oliver Koppert versicherte.

Die Magie des Kinos beschwor auch Elyas M'Barek, deutscher Superstar und Held des neuen Films von Erfolgsregisseurin Anika Decker, die Komödie Liebesdings". M'Barek schloss auch gleich noch eine Liebeserklärung an die Kinobetreiber an, denn "wo sieht man Filme am besten und am liebsten - bei Euch im Kino." Dass "Kino ein unvergleichliches gemeinsames Erlebnis ist", das bestätigt auch seine Regisseurin. Das ist aber auch die Überzeugung am Set von Leander Haußmanns nächstem intelligenten Spaß, Stasikomödie". David Kross, Henry Hübchen, Alexandra Maria Lara, Detlev Buck, Denis Moschitto, Maren Kroymann und noch viel mehr Stars aus Constantins kommenden Kinohits war es wichtig, den Kinobetreibern Mut zuzusprechen und zu versichern, dass sie hart an den kommenden Leinwanderfolgen arbeiten.

Zwischen all diesen sehnsuchtsvollen und aufmunternden Statements machten Trailer klar, dass Constantin in diesen Kinosommer und -herbst viel zu bieten hat. Da ist der Sommerblockbuster Monster Hunter", die spektakuläre Game-Verfilmung mit Milla Jovovich und Tony Jaa. Ostwind - Der große Orkan" schließt die bei seinem Publikum so beliebte Filmreihe um die Abenteuer eines Pferdes und seiner jugendlichen Reiterin (vorläufig) ab. After Love" bietet wieder knisternde Erotik und schickt sich an, auch im dritten Teil ein Millionenerfolg zu werden. Dass sich das auch "Kaiserschmarrndrama" und "Contra" vorgenommen haben, versteht sich von selbst. Wie vielfältig das Programm der Constantin für die wieder eröffneten Kinos ist, zeigte eine abschließende Trailerrolle mit Bildern aus Breaking News in Yuba County", dem visionären und bildgewaltigen Endzeitthriller Tides" von Bayerischer-Filmpreis-Gewinner Tim Fehlbaum, dem Animationsfilm 100% Wolf", dem Horrorschocker "Wrong Turn - The Foundation" und dem abenteuerlichen Thriller Horizon Line". Wie sehr sich Constantins Geschäftsführer auf den Neustart der Kinos freuen, machte Oliver Koppert mit seinem abschließenden Statement klar: "Kino ist nicht alles, aber ohne Kino ist alles nichts."