Festival

Locarno Film Festival ehrt Phil Tippett

Der Effekte-Spezialist und zweifache Oscarpreisträger Phil Tippett wird beim 74. Locarno Film Festival mit dem Vision Award Ticinomoda ausgezeichnet.

17.05.2021 12:27 • von Barbara Schuster
Phil Tippett kommt nach Locarno (Bild: Locarno Film Festival)

Der Effekte-Spezialist und zweifache Oscarpreisträger Phil Tippett wird beim 74. Locarno Film Festivalmit dem Vision Award Ticinomoda ausgezeichnet. Der Preis ehrt Persönlichkeiten, die mit ihrer Arbeit hinter den Kulissen die Möglichkeiten der Filmkunst erweitert und bereichert haben. Tippetts gestaltete Sequenzen in Hits wie "Star Wars" oder "Jurassic Park", aber auch bei Paul Verhoevens "RoboCop" oder "Starship Troopers", die in Locarno im Rahmen der Ehrung gezeigt werden, bei "Indiana Jones und der Tempel des Todes" oder der "Twilight"-Reihe zeichnete er für die Effekte verantwortlich. Die Oscars gewann Tippett für die visuellen Effekte von Die Rückkehr der Jedi-Ritter und "Jurassic Park". Tippett erfand in den 1980er Jahren die Go-Motion-Technik und wurde zu einem Virtuosen der Computergrafik. Die Auszeichnung findet am 5. August auf der Piazza Grande statt, gefolgt von einem Publikumsgespräch am 6. August. Zu Tippetts Ehren feiert auch "Mad God" Weltpremiere in Locarno, ein Projekt, an dem er seit vielen Jahren gearbeitet und mit neuen Techniken und Lösungen experimentiert hat.

Giona A Nazzaro, Künstlerischer Leiter des Schweizer A-Festivals: "Für Phil Tippett gibt es ein Vorher und ein Nachher. Von Star Wars an verdankt das gesamte Fantasy-Kino seinem kreativen Genie sehr viel. Mit seiner Vorstellungskraft und seinem hohen handwerklichen Können hat er die Lehren von Ray Harryhausen mit den fortschrittlichsten digitalen Techniken verwoben und eine Bildsprache erschaffen, die den neuen Herausforderungen filmischer Narration gerecht wird. Wie er auch in 'Mad God', einem Film, der auf dem Filmfestival von Locarno seine Weltpremiere haben wird, zeigt, ist Tippett nicht nur ein Schöpfer im Dienste der künstlerischen Vision anderer, sondern ein kompletter, innovativer, visionärer Schöpfer, der in der Lage ist, das Kino in all seinen Formen neu zu denken."