TV

Einschaltquoten: Franken-"Tatort" holt souveränen Sonntagssieg

War der Franken-"Tatort" am Sonntagabend nicht zu schlagen, erreichte die Degeto-Krimireihe "Harter Brocken" am Samstag beeindruckende Werte. Der Freitag gehörte bei den jüngeren Zuschauenden der RTL-Show "Let's Dance".

17.05.2021 08:44 • von Michael Müller
Fabian Hinrichs (l) und Dagmar Manzel im "Tatort: Wo ist Mike" (Bild: BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Marc Reimann)

Der Franken "Tatort: Wo ist Mike?" war mit 9,48 Millionen Zuschauenden und 27,6 Prozent Marktanteil am Sonntagabend in der ARD das mit Abstand meistgefragte TV-Programm. Die "Tagesschau" hatte dagegen "nur" 7,24 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. Im ZDF erreichte "Marie fängt Feuer: Coming Out" ab 20.15 Uhr 4,25 Millionen Zuschauende. Interessanterweise hatte die Sendung "Terra X: Giganten der Meere" am Vorabend mit 4,42 Millionen Zuschauenden sogar noch etwas mehr Zulauf auf dem selben Sender.

Auch bei den 14- bis 49-Jährigen lag der "Tatort" mit 23,1 Prozent Marktanteil uneinholbar vorne. Auf Sat1 konnte die deutsche Komödie "Fack Ju Göhte 3" 12,3 Prozent der jüngeren Zuschauerinnen und Zuschauer auf sich vereinen. Auf ProSieben schaffte M Night Shyamalan mit dem Hollywoodfilm "Glass" sogar 12,4 Prozent zur Primetime. Weniger gut kam auf RTL um 20.15 Uhr "Johnny English - Man lebt nur dreimal" mit 6,2 Prozent an. Eine neue Folge der Show "Grill den Henssler" hatte auf Vox 6,6 Prozent. Auf RTLzwei schalteten bei "96 Hours - Taken 3" 5,2 Prozent ein.

Die "Tagesschau" hatte Samstagabend 8,23 Millionen Zuschauende und 28,8 Prozent Marktanteil in der ARD. Für die Krimireihe "Harter Brocken" im Anschluss reichte es zwar mit 7,27 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern nicht für ein neues Allzeithoch, aber doch sehr beeindruckende Zahlen. Denn die letzten drei Folgen lagen immer unter der Sechs-Millionen-Grenze. Nur das Debüt der Reihe im Jahr 2015 war mit 7,51 Millionen Zuschauenden noch ein Stück erfolgreicher. Im ZDF erreichte am Samstagabend die Show "50 Jahre Dalli Dalli" sehr gute 5,95 Millionen Zuschauende. Hinter der "Tagesschau" hatte die Zelebrierung des Show-Klassikers mit Moderator Johannes B Kerner auch die meisten 14- bis 49-Jährigen mit einem Marktanteil von 13,8 Prozent. Die Bundesliga-Konferenz auf Sky war mit 24,8 Marktanteil bei den Jüngeren am Nachmittag nicht nur wegen Robert Lewandowskis Gleichziehen mit Gerd Müllers ewigen 40er-Torrekord sehr gefragt. Eher solide kamen dagegen die Shows "5 gegen Jauch" mit 11,6 Prozent auf RTL und der "Free ESC" mit 11,8 Prozent auf ProSieben durch den Abend. Sat.1 hatte mit "Big Game" zur Primetime 7,4 Prozent.

Am Freitagabend war das meistgesehene Programm "Der Alte" im ZDF mit 5,93 Millionen Zuschauenden und 19,5 Prozent Marktanteil. Weitere Erfolge auf dem selben Sender zur späteren Stunde: "Letzte Spur Berlin" mit 4,73 Millionen und die "heute-show" mit 4,48 Millionen Zuschauenden. In der ARD holten "Die Drei von Müllabfuhr - Operation Miethai" 4,65 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. Bei den 14- bis 49-Jährigen dominierte wie gewöhnlich die sehr konstante RTL-Show "Let's Dance" mit starken 21 Prozent Marktanteil zur Primetime. Die "heute-show" war auch bei den jüngeren Zuschauerinnen und Zuschauern mit 16,3 Prozent gut nachgefragt. "111 knattergeile Kollegen" holte um 20.15 Uhr auf Sat.1 8,2 Prozent, der Spielfilm "Batman v Superman" auf ProSieben 7,7 Prozent.