TV

1000 Folgen "Schloss Einstein"

Nächste Woche feiert die Kinder- und Jugendserie im KiKa ein bemerkenswertes Jubiläum. Darüber hinaus steht die 25. Staffel ins Haus.

14.05.2021 15:57 • von Frank Heine
Der KiKa feiert eintausend Folgen "Schloss Einstein" (Bild: KiKa/MDR)

Am 21. Mai steht der Kinder- und Jugendserie Schloss Einstein" ein besonderer Meilenstein bevor. Der KiKA zeigt ab 14.35 Uhr die 1000. Folge der Produktion von Saxonia Media, die im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR entsteht. Mit der 1000. Folge geht die 24. Staffel zu ende, die im Hinblick auf das besondere Jubiläum als Mystery-Staffel angelegt wurde. Die Vorbereitungen für die 25. Staffel laufen bereits auf Hochtouren, über 2.300 Kinder und Jugendliche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hatten sich für das E-Casting angemeldet.

1.000 Folgen "Schloss Einstein" bedeuten in Zahlen ausgedrückt: 36.000 Drehbuchseiten, 3.750 Drehtage und 12 Kilogramm Make-Up. Sendestart war im Herbst 1998. Laut KiKa gilt die Serie über das fiktive Internat "Schloss Einstein" als Deutschlands am längsten laufende Kinder- und Jugendserie. Bis 2007 spielte die Handlung in dem fiktiven Dorf Seelitz in der Nähe von Potsdam. Seit der elften Staffel wird in Erfurt gedreht. Unter den bislang 181 Hauptdarsteller*innen finden sich mit Josefine Preuß, Paula Schramm und Florian Wünsche bekannte Namen, die Karriere machten.

"Die Serie gehört zu den prägenden Marken des öffentlich-rechtlichen Kinderfernsehens. Zwei Kindergenerationen sind mit 'Schloss Einstein' inzwischen erwachsen geworden. Seit über 20 Jahren treffen die Geschichten rund um Schule und Internatsleben den Nerv der Kinder und Jugendlichen, weil die Macherinnen und Macher die Probleme der Heranwachsenden ernst nehmen und mit viel Empathie darstellen", äußerte sich MDR-Intendantin Karola Wille zum Jubiläum.