TV

Einschaltquoten: Fast zehn Millionen sehen DFB-Pokalfinale in der ARD

Am Feiertag war das DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig das alles bestimmende Fernsehangebot. Darunter litten auch Quotengaranten wie "Germany's Next Topmodel".

14.05.2021 09:28 • von Michael Müller
Gegen König Fußball war kein Kraut gewachsen (Bild: WDR)

Den fußballerischen Triumph von Borussia Dortmund gegen RB Leipzig im DFB-Pokalfinale haben sich in der ARD an Christi Himmelfahrt 9,54 Millionen Menschen angesehen. Mit weitem Abstand war das Sportereignis, das normalerweise samstags stattfindet, mit 30 Prozent Marktanteil das gefragteste Fernsehprogramm am Donnerstagabend. Eine "Traumschiff"-Folge von 2017, die parallel im ZDF lief, kam auf 4,47 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. Die in der Halbzeitpause des Fußballspiel gesendeten "Tagesthemen" hatten im Ersten so auch 8,58 Millionen Zuschauende.

Im Schatten des Fußball-Bombast in der ARD startete im SWR auch die neue Serie "Spätzle arrabbiata oder eine Hand wäscht die andere", die Polyphone Pictures produziert hat. Das sechsteilige Format gibt es zwar seit 1. Mai bereits komplett in der ARD-Mediathek. Aber die Einschaltquoten der ersten beiden Episoden in der linearen Ausstrahlung lassen sich durchaus auch sehen. Allein im SWR-Sendegebiet erreichte das Format um 20.15 Uhr 584.000 Zuschauerinnen und Zuschauer und einen regionalen Marktanteil von 9,5 Prozent. Bei der zweiten Folge blieben noch 498.000 Zuschauende im SWR-Sendegebiet dran.

Bei der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen war der 4:1-Sieg der Dortmunder mit einem Marktanteil von 30,6 Prozent ebenso klare Nummer eins. Eine neue Folge von "Germany's Next Topmodel" mit Gast Wolfgang Joop erreichte so "nur" 12,7 Prozent der jüngeren Zuschauerinnen und Zuschauer auf ProSieben. Wenn nicht gerade das DFB-Pokalfinale als Konkurrenz läuft, bewegen sich bei der Show die Werte um die 20 Prozent. RTL setzte als Gegenprogramm auf den Hollywoodfilm "The Great Wall", der 8,4 Prozent erreichte. Vox hatte mit dem Spielfilm "Bad Moms" 5,9 Prozent zur Primetime, während Sat1 mit Navi CIS noch 5,2 Prozent verbuchen konnte. Das Feiertagsprogramm von Kabeleins brachte um 20.15 Uhr die Komödie "Hot Shots", die 4,5 Prozent in der Zielgruppe hatte.