Produktion

Luxemburg fördert "Mittagsfrau" und "Bachmann"

Der Luxemburger Filmfonds unterstützt Barbara Alberts und Margarethe von Trottas neue Filmprojekte mit hohen Summen. Er steuert jeweils 1,5 Mio. Euro bei.

07.05.2021 08:34 • von Heike Angermaier
Filmfonds Luxembourg unterstützt Barbara Albert (Bild: Kurt Krieger)

Der Luxemburger Filmfonds unterstützt Barbara Alberts und Margarethe von Trottas neue Filmprojekte mit hohen Summen. Er steuert jeweils 1,5 Mio. Euro bei. Iris Productions ist Luxemburger Produktionspartner der deutschen Lucky Bird Pictures, Schweizer C-Films und italienischen Rezo Films bei "Die Mittagsfrau", der Adaption von Julia Francks' Bestseller über das Schicksal einer Frau in Nazi- und Nachkriegsdeutschland unter der Regie der österreichischen Filmemacherin (wir berichteten).

Bei von Trottas Drama über Ingeborg Bachmann, Bachmann & Frisch", holte Amour Fou Luxembourg die Förderung an Bord der internationalen Produktion zwischen der deutschen Heimatfilm, der Schweizer Tellfilm und der österreichischen Amour Fou (wir berichteten).

Mit Gérard Corbiaus Saving Mozart" profitiert eine weitere Produktion mit deutscher Beteiligung von der Luxemburger Förderung. Film-Line kooperiert beim historischen Drama mit der belgischen Saga Film und der Luxemburger Deal Productions, die ebenfalls 1,5 Mio. Euro Unterstützung erhielt.