Kino

Daniel Prochaskas Kinodebüt landet bei Netflix

Mona Film hat den vierfach für den österreichischen Filmpreis nominierten Jugendfilm "Das schaurige Haus" an den internationalen Streamer transferiert.

04.05.2021 12:21 • von Frank Heine
"Das schaurige Haus" mit Marii Weichsler, Benno Rosskopf, Lars Bitterlich und León Orlandianyi (Bild: Mona Film / katsey)

Nach einem erfreulichen Start in den österreichischen Kinos Ende Oktober wurde Daniel Prochaskas Kinodebüt Das schaurige Haus" vom zweiten Lockdown ausgebremst. Der Jugend-/Abenteuerfilm über zwei Brüder, die mit ihren Freunden dem Geheimnis ihres neuen Zuhauses in einem kärntnerischen Dorf auf den Grund gehen, kam an seinem Startwochenende unter Corona-Bedingungen (1/4-Belegung) auf über 7000 Besucher.

Gerald Podgornig und Thomas Hroch, den Produzenten von Mona Film, ist nun eine besonderer Coup gelungen. Sie haben ihre Produktion bei Netflix untergebracht, wo der Film am 14. Mai startet. In der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Martina Wildner (Drehbuch: Timo Lombeck, Marcel Kawentel) wirken u.a. León Orlandianyi, Benno Rosskopf, Julia Koschitz, Marii Weichsler, Lars Bitterlich und Michael Pink mit.

Das Schaurige Haus" wurde gerade erst viermal für den Österreichischen Filmpreis nominiert: Julia Koschitz und Michael Pink treten in den Nebendarsteller*innen-Kategorien an, Matthias Pötsch wurde für seine Kameraarbeit, Conrad Moritz Reinhardt für sein Szenenbild nominiert. Darüber hinaus ist der Film zum Festival Goldener Spatz eingeladen.