Kino

Sophie Maintigneux erhält Kamera-Ehrenpreis

Sophie Maintigneux wird beim diesjährigen Deutschen Kamerapreis mit dem Ehrenpreis gewürdigt. Die gebürtige Französin arbeitete mit Regisseuren wie Eric Rohmer, Jean-Luc Godard, Michael Klier, Jan Schütte, Rudolf Thome, Philip Gröning und Marcel Gisler zusammen.

21.04.2021 11:08 • von Barbara Schuster
Sophie Maintigneux (Bild: IMAGO / Horst Galuschka)

Sophie Maintigneux wird beim diesjährigen Deutschen Kamerapreis mit dem Ehrenpreis gewürdigt. Die gebürtige Französin arbeitete mit Regisseuren wie Eric Rohmer, Jean-Luc Godard, Michael Klier, Jan Schütte, Rudolf Thome, Philip Gröning und Marcel Gisler zusammen und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Das Kuratorium des Deutschen Kamerapreises würdigt mit ihr "eine herausragende Bildgestalterin, deren Stil sich durch zurückhaltende Feinfühligkeit, meisterhafte Lichtsetzung und große empathische Bildkraft auszeichnet", wie es in der Ankündigung heißt. Beim Deutschen Kamerapreis wurde Maintigneux bereits in der Vergangenheit ausgezeichnet, für die Dokumentarfilme Damen und Herren ab 65" und Die dünnen Mädchen". Neben ihrer Arbeit als Kamerafrau engagiert sich Maintigneux als Filmhochschullehrerin und als aktive Förderin von aufstrebenden weiblichen Talenten, die sich in der Filmbranche etablieren wollen.

Die Preisverleihung zum 31. Deutschen Kamerapreis findet am 21. Mai online statt. Alle Infos unter www.deutscher-kamerapreis.de.