Produktion

Taylor an der "Stone Junction"

Regisseur Alan Taylor nimmt nach "Game of Thrones" und "Thor - The Dark Kingdom" mit dem Roman von Jim Dodge einen weiteren hochkarätigen Fantasystoff in Angriff.

21.04.2021 10:26 • von Heike Angermaier
Alan Taylor arbeitet am nächsten Fantasystoff (Bild: Kurt Krieger)

Regisseur Alan Taylor nimmt nach Game of Thrones" und Thor - The Dark Kingdom" einen weiteren hochkarätigen Fantasystoff in Angriff. Er bearbeitet den Roman "Stone Junction" von Jim Dodge fürs Fernsehen gemeinsam mit Peter Luos Starlight Media, wie "Deadline" meldet. Taylor hat einen First-Look-Deal mit der Finanzierungs- und Produktionsfirma, die in den USA und China operiert und mitverantwortlich ist für den Hit Crazy Rich" und Roland Emmerichs Midway". Er führt nicht nur Regie, sondern produziert auch. Kalen Egan und Travis Sentell, die u.a. für die Serien The Man in the High Castle" und "Philip K. Dick's Electric Dreams" schrieben, liefern das Drehbuch zum wilden Coming-of-Age-Abenteuer des jungen Daniel Pearse, der nach dem Tod seiner Mutter in eine Welt voller Magie, Rebellion und Romantik gerät. Dodges Roman wurde als Mix aus Tolkien, Pynchon und Brautigan gelobt.

Taylor ist als nächstes mit dem The Sopranos"-Prequel The Many Saints of Newark" zu sehen, mit dem er zum Beginn seiner Karriere zurückkehrt. Er inszenierte und schrieb Folgen der Kultkrimiserie. Der Kinostart ist für Ende September vorgesehen.

Starlight Media entwickelt basierend auf Rebecca Kuangs von chinesischer und japanischer Geschichte inspirierer Romantrilogie ein weiteres Fantasyprojekt fürs Fernsehen. Für den ersten Roman "The Poppy War" wurde Kuang vielfach ausgezeichnet. Im Kino ist Luos Firma als nächstes mit James Wans Horrorfilm Malignant".