TV

UHD-TV-Absatz: "Gute Basis für Sender und Produzenten"

Im ersten Quartal wurden insgesamt laut Deutsche TV-Plattform annähernd 1,45 Mio. Fernsehgeräte verkauft. 1,1 Mio. Mal griffen Konsument*innen auf ultrahochauflösende Flachbildschirme zu.

20.04.2021 16:14 • von Jörg Rumbucher
- (Bild: Deutsche TV-Plattform)

Aktuell berichtet die Deutsche TV-Plattform auf Basis von GfK-Datenmaterial, dass der Anteil von UHD-Fernsehern am gesamten TV-Geräte-Markt wieder gewachsen ist. Demnach wurden im ersten Quartal 2021 insgesamt rund 1,45 Mio. TV-Geräte abgesetzt. Davon entfielen auf UHD-Fernseher 1,1 Mio, was einer Steigerung von 75 Prozent entspricht. Im Vorjahresquartal betrug das Wachstum 70 Prozent.

Insgesamt seien in Deutschland seit 2014 bis Ende März dieses Jahres rund 20,5 Mio.ultrahochauflösende Flachbildschirme verkauft worden.

Fast alle abgesetzten Geräte (97 Prozent) würden mindestens ein HDR-Verfahren unterstützen, um einen größeren Kontrastumfang zu erreichen.

Carine Chardon, Geschäftsführerin der Deutschen TV-Plattform und des ZVEI-Fachverbands Consumer Electronic: "Im ersten Quartal 2021 wurden gleich zwei Meilensteine erreicht: Drei von vier gekauften Fernsehern sind UHD-Geräte, und die Schallmauer von insgesamt 20 Millionen verkauften UHD-Displays in Deutschland wurde durchbrochen. Dadurch sind immer mehr Zuschauer in der Lage, Inhalte in UHD-HDR-Qualität zu genießen. Für Sender und Produzenten ist das eine sehr gute Basis, um kontinuierlich mehr Serien, Filme, Sportevents und Live-Shows in UHD zu produzieren."