TV

Einschaltquoten: Bestwert für ZDF-Montagskrimireihe

Erstmals lag die ZDF-Montagskrimireihe mit dem von Max Simonischek gespielten Kommissar Lukas Laim gestern über der Sechs-Mio.-Zuschauer-Marke.

20.04.2021 09:37 • von Jochen Müller
Erfolgreicher ZDF-Montagskrimi: "Laim und die Tote im Teppich" (Bild: ZDF)

Mit 6.27 Mio. Zuschauern (MA: 19,2 Prozent) konnte der von Network Movie Köln produzierte ZDF-Montagskrimi Laim und die Tote im Teppich" erstmals in der Reihe mit Max Simonischek als Kommissar Lukas Laim die Sechs-Mio.-Zuschauer-Marke knacken. Das Erste kam nach der "Tagesschau" (6,52 Mio. Zuschauer / MA: 20,6 Prozent) mit der Dokumentation "Naturwunder Pantanal" auf 3,02 Mio. Zuschauer (MA: 9,2 Prozent); den anschließenden Polittalk "Hart aber fair" sahen 3,3 Mio. Zuschauer (MA: 10,6 Prozent).

Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es gestern einen etwas überraschenden Primetimesieger. Die Sat1-Reality-Show "Promis unter Palmen" büßte gegenüber ihrem Staffelauftakt in der Vorwoche zwar rund eineinhalb Prozentpunkte ein, lag mit 13,9 Prozent aber noch vor der Vox-Gründershow "Die Höhle der Löwen" (13,3 Prozent), die im Vergleich zur Vorwoche in der gleichen Größenordnung zulegen konnte.

ProSieben startete gestern mit einer Premiere in die gestrige Primetime. Erstmals zeigte der Sender ein Live-Interview mit einer Kanzlerkandidatin. Das Gespräch von Katrin Bauerfeind und Thilo Mischke mit der von den Grünen frisch nominierten Annalena Baerbock kam in dieser Zielgruppe auf einen Marktanteil von 8,5 Prozent. Die vor einer Woche im Free-TV gestartete preisgekrönte Serie Chernobyl" lag im Anschluss daran mit 12,5 Prozent gut vier Prozentpunkte unter ihrem Wert der Vorwoche, in der sie allerdings gleich zu Beginn der Primetime ausgestrahlt worden war.