Kino

Anhaltender Preisregen für "Nomadland"

Eine Woche vor der Oscarverleihung hat die Society of LGBTQ Entertainment Critics "Nomadland" und dessen Regisseurin Chloé Zhao als Jahresbeste geehrt.

19.04.2021 11:27 • von Jochen Müller
Auf dem Weg zum Oscar erneut ausgezeichnet: "Nomadland" (Bild: Walt Disney)

Eine Woche vor der Oscarverleihung am kommenden Sonntag ist Löwen- und Golden-Globe-Gewinner Nomadland" wie zuvor schon von zahlreichen Kritikervereinigungen auch von der Society of LGBTQ Entertainment Critics zum besten Film des Jahres gewählt worden; er erhielt außerdem die Auszeichung als visuell fesselndster Film. Ebenso mit dem Dorian Film Award ausgezeichnet wurde Regisseurin Chloé Zhao, die sich im Rennen um den Dorian Film Award für das beste Drehbuch Emerald Fennell (Promising Young Woman") geschlagen geben musste.

Die Hauptdarstellerpreise der Society of LGBTQ Entertainment Critics gingen an Carey Mulligan ("Promising Young Woman") und Chadwick Boseman (Ma Rainey's Black Bottom"), als beste Nebendarsteller*innen wurden Yuh-jung Youn (Minari") und Daniel Kaluuya (Judas and the Black Messiah") ausgezeichnet.

"Ma Rainey's Black Bottom" erhielt den Dorian Film Award als bester LGBTQ Film, "Minari" wurde als bester fremdsprachiger Film ausgezeichnet, Welcome to Chechnya" und Disclosure" ex aequo als bester Dokumentarfilm und als bester LGBTQ-Dokumentarfilm.

Alle Gewinner der Dorian Film Awards unter www.galeca.com.