TV

VoD-Charts: Noch mehr Krankenhaus

Die dienstälteste US-Medical-Serie war mit weitem Abstand der meist abgerufene Inhalt auf deutschen VoD-Plattformen.

16.04.2021 14:17 • von Jörg Rumbucher
- (Bild: Disney)

Nahezu täglich sind in Fernsehnachrichten Bilder von Intensivstationen zu sehen. Offensichtlich hält dies Serienzuschauer überhaupt nicht davon ab, beim Switchen auf fiktionale Inhalte, sich noch mehr mit Geschehnissen in Krankenhäusern zu befassen.-Grund: Die dienstälteste US-Medical-Serie hat auf deutschen VoD-Plattformen zuletzt mächtig eingeschlagen. Goldmedia zufolge kam "Grey's Anatomy" im Auswertungszeitraum 9. bis 16. April auf eine Bruttoreichweite von mehr als ordentlichen 6,55 Mio. Vielleicht hat die erhöhte Nachfrage auch damit zu tun, dass die 17. Staffel am 21. April auf Disney+ und Joyn (ab 28. April auch im Free-TV bei ProSieben) zu sehen sein wird.

"Haus des Geldes" bleibt mit einem Abrufwert von 4,60 Mio. ebenfalls vorne mit dabei. Die global derzeit sehr beliebte Serie "Wer hat Sara ermordet?" kann den dritten Platz erobern. Interessant: Mit dem "Naruta"-Spinoff "Rock Lee & seine Ninja Kumpels" gelang vermutlich erstmals einer Anime-Serie der Sprung in die Top-10.

VoD-Charts

1. Grey's Anatomy 6,55 Mio.

2. Haus des Geldes 4,60 Mio.

3. Wer hat Sara ermordet? 4,17 Mio.

4. The Big Bang Theory 3,27 Mio.

5. Lucifer 3,21 Mio.

6. Riverdale 2,82 Mio.

7. Criminal Minds 2,80 Mio.

8. Brooklyn Nine-Nine 2,34 Mio.

9. Deperate Housewifes 2,33 Mio.

10. Naruto SD: Rock Lee & seine Ninja Kumpels 2,32 Mio.