Festival

Pre-Cannes-Screenings auf Juni verschoben

Das vor dem parallel zum Festival de Cannes im Juli stattfindenden Marché du Film geplante viertägige Screening-Event wird vom Mai in den Juni verschoben. Damit folgen die Veranstalter dem Wunsch vieler beteiligter Ein- und Verkäufer.

15.04.2021 07:54 • von Jochen Müller
Zwei Wochen, bevor man sich im Juli an der Croisette zum Marché du Film trifft, werden die Filme des Filmmarkts von Cannes in einem virtuellen Screenings präsentiert (Bild: Imago / PanoramiC)

Um den Abstand zwischen dem European Film Market in Berlin und dem im Juli parallel zum Festival de Cannes stattfindenden Marché du Film nicht zu groß werden zu lassen, hatten die Veranstalter des Filmmarkts an der Croisette für den Zeitraum von 25. bis 28. Mai ein virtuelles Screening-Event terminiert, wo bereits Filme des Marché gezeigt werden sollen (wir berichteten). Wie die Veranstalter jetzt bekannt gaben, werden diese Screenings jetzt auf 21. bis 25. Juni verschoben.

Dies entspreche dem Wunsch eines Großteils der beteiligten Ein- und Verkäufer, wie die Veranstalter des Marché du Film betonen: "Nach einer Anfrage einiger Verkäufer nach einer Veranstaltung zwischen dem EFM und dem Marché du Film im Juli, hat der Marché du Film vor ein paar Wochen die Pre-Cannes-Screenings für den Mai terminiert. Zuletzt haben einige Vertriebsfirmen deutlich gemacht, dass sie eine Veranstaltung Ende Juni präferieren würden. Wir haben daher eine breit angelegte Umfrage unter Verkäufern und Einkäufern gestartet. Wir haben mehr als 700 Antworten bekommen. Eine große Mehrheit hat ihre Teilnahme an den Pre-Cannes-Screenings bestätigt und 66 Prozent haben für eine Verlegung auf den 21. Juni gestimmt. (...) Daher haben wir entschieden, die Per-Cannes-Screenings von 21. bis 25. Juni abzuhalten, zwei Wochen vor dem Marché du Film in Cannes (6. bis 15. Juli)."