Festival

Kurzfilmtage Oberhausen mit Werkschauen von vier Künstler*innen

Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, die von 1. bis 10. Mai online stattfinden, widmen vier Künstler*innen Werkschauen, die in der Vergangenheit in Oberhausen schon Erfolge gefeiert hatten.

14.04.2021 11:32 • von Jochen Müller
Für "Creature Companion" erhielt Melika Bass 2018 eine Lobende Erwähnung der Internationalen Jury bei den Kurzfilmtagen Oberhausen. Jetzt wird ein Teil ihrer Arbeiten dort in einer Werkschau präsentiert (Bild: Melika Bass)

Vier Künstler*innen, die in der Vergangenheit auf den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen bereits Erfolge gefeiert hatten, werden bei der diesjährigen digitalen Ausgabe des Festivals (1. bis 10. Mai) mit Werkschauen gewürdigt.

Der im heutigen Kongo geborene belgische Filmemacher Baloji hatte in Oberhausen 2019 für sein Tanzvideo "Zombies" den Hauptpreis der Internationalen Jury gewonnen und seitdem ein - wie es in der Festivalmitteilung heißt - "kleines, aber beeindruckendes Kurzfilmwerk geschaffen", das dort erstmals im Rahmen einer Werkschau präsentiert wird.

2018 hatte die Internationale Jury "Creature Companion" von Melika Bass mit einer Lobenden Erwähnung prämiert. In einer Werkschau zeigen die Kurzfilmtage in diesem Jahr Filme der US-Regisseurin und -Installationskünstlerin aus den Jahren 2008 bis 2018.

Die tschechische Videokünstlerin Milenina Pisen war in Oberhausen im vergangenen Jahr eine Lobende Erwähnung der Ökumenischen Jury und ist dort in diesem Jahr mit ihrem neuen Film "Pole Zin" im Internationalen Online-Wettbewerb vertreten. Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen präsentieren darüber hinaus in einer Werkschau erstmals auf einem Filmfestival eine Auswahl ihrer Arbeiten.

Bereits im Jahr 2000 war die finnische Fotografin und Videokünstlerin Sally Tykkä mit "Lasso" im Internationalen Wettbewerb der Kurzfilmtage Oberhausen vertreten gewesen. Seitdem wurden ihre Arbeiten dort häufig gezeigt; in diesem Jahr will das Festival in einer Werkschau einen Überblick über ihr Werk liefern.

Weitere Informationen unter www.kurzfilmtage.de.